B27 bei Ludwigsburg Fünf Fahrzeuge bei Unfall und Folgeunfall beschädigt

Von  

Zwei Unfälle innerhalb kurzer Zeit haben am Samstagabend auf der B27 bei Ludwigsburg für zwei Leichtverletzte und fünf beschädigte Fahrzeuge gesorgt.

Auf der B27 bei Ludwigsburg hat es am Samstagabend gleich zwei Mal gekracht. (Symbolbild) Foto: dpa/Stefan Puchner
Auf der B27 bei Ludwigsburg hat es am Samstagabend gleich zwei Mal gekracht. (Symbolbild) Foto: dpa/Stefan Puchner

Ludwigsburg - Zwei Verletzte, Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro und insgesamt fünf beschädigte Fahrzeuge sind die Bilanz zweier Unfälle, die sich am Samstagabend auf der B27 bei Ludwigsburg haben innerhalb kurzer Zeit ereigneten.

Wie die Polizei berichtet, war eine 27-jährige VW-Fahrerin von Ludwigsburg kommend auf der B27 unterwegs und wollte auf die A81 fahren. Als sie nach links abbog, krachte sie mit dem VW eines 33-Jährigen zusammen, der auf der B27 von Bietigheim-Bissingen in Richtung Ludwigsburg fuhr und offenbar das Rotlicht der Ampel missachtet hatte. Durch die Wucht der Kollision wurde der VW der Linksabbiegerin noch auf eine Verkehrsinsel geschleudert, wo das Auto schließlich mit einem Verkehrsschild und einem Ampelmast kollidierte. Die 27-jährige VW-Fahrerin und eine 23-jährige Beifahrerin im Verursacherfahrzeug wurden mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Nur wenige Minuten danach kam es zu einem Folgeunfall, als der 19-jährige Fahrer eines VW Polo zwei am Fahrbahnrand abgestellte Fahrzeuge von Ersthelfern übersah und mit diesen kollidierte. Dabei wurden glücklicherweise keine weiteren Personen verletzt.