Am Montag kommt es auf der B29 bei Schorndorf zu einem Unfall mit sieben Autos beteiligten Autos. Die Bundesstraße muss einseitig in Fahrtrichtung Stuttgart gesperrt werden, die Ermittlungen dauern an.

Schorndorf - Bei einem Unfall mit sieben Autos auf der Bundesstraße 29 bei Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) sind drei Menschen verletzt worden - einer davon schwer.

Beim Versuch einem Lastwagen auszuweichen, der die Fahrspur wechselte, sei am Montagmorgen ein Mann mit seinem Wagen zunächst gegen die Mittelleitplanke gefahren, teilte die Polizei mit. Der Fahrer des Wagens dahinter habe zwar noch rechtzeitig gebremst, aber es seien danach dennoch mehrere Autos ineinander gefahren.

Insgesamt seien sieben Fahrzeuge beteiligt gewesen. Die B29 blieb am Morgen während der Aufräumarbeiten in Richtung Stuttgart zunächst gesperrt, der Verkehr wurde über eine Auffahrt umgeleitet. . Der Sachschaden beläuft sich auf rund 70.000 Euro.