Bad Cannstatt Hofener Straße wieder zeitweise für Autos gesperrt

Von res 

Am Neckar entlang spaziert und radelt es sich wunderschön. In den Sommermonaten gab es auf der Hofener Straße jedoch immer wieder Probleme, weil der Gehweg eng und das Verkehrsaufkommen groß war. Nun wird die Straße wieder an Sonn- und Feiertagen für den Autoverkehr gesperrt, und zwar vom 1. Mai an.

Nur Radler und Fußgänger dürfen an Sonn- und Feiertagen passieren. Foto: Georg Linsenmann
Nur Radler und Fußgänger dürfen an Sonn- und Feiertagen passieren. Foto: Georg Linsenmann

Bad Cannstatt - Die Hofener Straße zwischen Bad Cannstatt und Hofen wird von Sonntag, 1. Mai, an wieder zeitweise für Autofahrer gesperrt. Die Sperrung gilt für die Abschnitte zwischen dem Zuckerleweg und dem Abzweig zu den Sportanlagen des Ruderclubs auf der Hofener und der Wagrainstraße. Bis einschließlich Sonntag, 9. Oktober dürfen an Sonn- und Feiertagen von 8 bis 21 Uhr die Straße nur Fußgänger und Radfahrer benutzen – Passanten auf dem Gehweg, Radler nutzen die Fahrbahn. Von der Sperrung ausgenommen sind der landwirtschaftliche Verkehr, die Zufahrten zur Wagrainstraße 169 und 185 sowie Sportbootanhänger ab 13 Metern Länge einschließlich Zugfahrzeug.

Hohes Verkehrsaufkommen im Sommer

Der Grund für die Sperrung sind die seit Jahren bekannten Probleme während der Sommermonate, wenn sehr viele Fahrradfahrer und Fußgänger den schmalen Gehweg nutzten. Nach zwei erfolgreich verlaufenen Testphasen in den Jahren 2013 und 2014, hat der Gemeinderat 2015 die jährliche zeitweise Sperrung beschlossen. Im Vorfeld hatte es Unstimmigkeiten wegen der samstäglichen Sperrung gegeben; außerdem hat einBürger aus Mühlhausen gegen die komplette Sperrung geklagt.

Sonderthemen