Bad Cannstatt Vater und Tochter wegen mutmaßlichen Drogenhandels angezeigt

Von red/len 

Die Polizei wird wegen eines Streits zu einer Wohnung in Stuttgart-Bad Cannstatt gerufen. Doch der Marihuanageruch macht sie auf den illegalen Drogenhandel des 53-jährigen Bewohners und seiner 16-jährigen Tochter aufmerksam.

Weil es nach Marihuana riecht, durchsucht die Polizei eine Wohnung in Stuttgart-Bad Cannstatt – und findet  einige Drogen (Symbolbild). Foto: dpa
Weil es nach Marihuana riecht, durchsucht die Polizei eine Wohnung in Stuttgart-Bad Cannstatt – und findet einige Drogen (Symbolbild). Foto: dpa

Stuttgart-Bad Cannstatt - Die Polizei hat am Sonntagabend einen 53-jährigen Mann und seine 16-jährige Tochter in deren Wohnung in Stuttgart-Bad Cannstatt wegen des Verdachts des illegalen Drogenhandels festgenommen. Wie die Polizei mitteilt, waren die Beamten gegen 23 Uhr wegen eines Streits zur betreffenden Wohnung gerufen worden.

Dort nahmen sie starken Marihuanageruch wahr und durchsuchten die Wohnung. Sie fanden und beschlagnahmten rund 50 Tabletten mutmaßliches Ecstasy, kleinere Mengen Amphetamin, circa 100 Gramm Marihuana, mehrere Tüten Marihuanasamen, etwa 100 Gramm eines Drogenersatzstoffes und mutmaßliches Dealergeld. Beide werden wegen des Verdachts des Drogenhandels angezeigt.

Sonderthemen