Bad Cannstatter Schüler Kuchenverkauf für die Vesperkirche

Von res 

Wer greift nicht gern zu, wenn irgendwo selbst gebackener Kuchen verkauft wird? Schüler des Technischen Gymnasiums an der Johannes-Gutenberg-Schule in Bad Cannstatt haben nun eine Kuchenverkaufsaktion für den guten Zweck gestartet.

Schüler der Johannes-Gutenberg-Schule verkaufen Kuchen für den guten Zweck. Foto: Aust/jgs
Schüler der Johannes-Gutenberg-Schule verkaufen Kuchen für den guten Zweck. Foto: Aust/jgs

Bad Cannstatt - Selbst gebackenen Kuchen haben Schüler der elften und zwölften Klasse des Technischen Gymnasiums an der Johannes-Gutenberg-Schule verkauft. Mit dem Erlös aus dem Verkauf wollen sie die Arbeit der Vesperkirche in der Leonhardskirche unterstützen. Bei der Aktion kam ein Betrag von 222 Euro zusammen.

Angebote für Bedürftige

Den Anstoß für das Engagement gab ein Besuch der Schüler in der Leonhardskirche mit der Religionslehrerin Daniela Wachtel-Teichmann. An ihrem Verkaufsstand im Foyer der Schule informierten die Jugendlichen auf Plakaten außerdem über die Angebote der Vesperkirche. Diese gibt mehrere Wochen lang im Winter Essen an Bedürftige aus. Auch ein Besuch beim Arzt, ein neuer Haarschnitt oder die Reparatur des Fahrrads können bedürftige Menschen in dieser Zeit in Anspruch nehmen.

Sonderthemen