Bad Cannstatterin im Fernsehen Sprachtherapeutin ist zu Gast im Nachtcafé

Von öbi 

Die Bad Cannstatterin Ariane Willikonsky ist am Freitag, 30. Dezember, im SWR Fernsehen zu sehen – gemeinsam mit Christoph Sonntag und Harald Schmidt. Das Thema: „Markenzeichen Dialekt“.

Ariane Willikonsky Foto: Julia Bayer (Archiv)
Ariane Willikonsky Foto: Julia Bayer (Archiv)

Bad Cannstatt - Im SWR-Nachtcafé ist am Freitag, 30. Dezember, auch eine Bad Cannstatterin zu Gast: Ariane Willikonsky ist Sprachtherapeutin und weiß, welch verheerende Wirkung Dialekte haben können: Dates können nach wenigen Minuten platzen, Bewerbungen scheitern, Karrieren vorschnell enden. Deshalb lehrt sie in ihrem Sprechinstitut Hochdeutsch als Fremdsprache. Die Sprecherzieherin ist überzeugt: „Das Wesen der Menschen spiegelt sich in ihrer Sprache.“

Die Bad Cannstatterin ist zu dem Thema „Markenzeichen Dialekt“ eingeladen – genauso wie der Entertainer Harald Schmidt, die Mainzer Fastnachtsikone Margit Sponheimer, Plattdeutsch-Fan Yared Dibaba, die sächsische Dschungelcamp-Königin Melanie Müller, die bayerische Jodelweltmeisterin Andrea Wittmann und der Kabarettist Christoph Sonntag. Sie alle sind ab 22 Uhr zu Gast bei Michael Steinbrecher im SWR Fernsehen.

Sonderthemen