Bad Waldsee Flyer mit „Reichsbürger“-Bezug aufgetaucht

In den Briefkästen in Bad Waldsee wurden Flyer mit dem Titel „Vaterländischer Hilfsdienst“ gefunden und an die Polizei weitergegeben. (Symbolbild) Foto: dpa/Oliver Berg
In den Briefkästen in Bad Waldsee wurden Flyer mit dem Titel „Vaterländischer Hilfsdienst“ gefunden und an die Polizei weitergegeben. (Symbolbild) Foto: dpa/Oliver Berg

Unerwünschte Post im Briefkasten: In Bad Waldsee (Kreis Ravensburg) wurden Flyer mit „Reichsbürger“-Bezug verteilt.

Bad Waldsee - In Briefkästen in Bad Waldsee (Kreis Ravensburg) sind Flyer mit „Reichsbürger“-Bezug aufgetaucht. Die Flyer seien bei der Polizei abgegeben worden, sagte eine Sprecherin des Präsidiums Ravensburg am Donnerstag. Zuletzt hätten sie Anfang Januar einen solchen Flyer erhalten.

Die Flyer sind mit „Vaterländischer Hilfsdienst“ betitelt und rufen demnach zur „Reorganisation des Vaterlandes“ auf. Auch Reichsflaggen sind darauf zu sehen. Die Polizei prüfe derzeit zusammen mit dem Landeskriminalamt, inwiefern durch die Flyer ein Straftatbestand wie etwa Volksverhetzung erfüllt sei, sagte die Sprecherin.

Verfassungsschutz beobachtet das Flyer-Vorkommen

Das Bundesamt für Verfassungsschutz teilte gegenüber der „Schwäbischen Zeitung“ zu den Flyern in Bad Waldsee mit, dass der „Vaterländische Hilfsdienst“ der Szene der „Reichsbürger“ und Selbstverwalter zuzurechnen sei. Diese wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.

„Reichsbürger“ und Selbstverwalter sind Gruppierungen oder auch Einzelpersonen, die den deutschen Staat, sein Rechtssystem, Regierungen, Parlamente und die Polizei nicht anerkennen.

Unsere Empfehlung für Sie