Bad Wildbad Genanalyse bestätigt: Wolf hat Schafe gerissen

Mehr als 40 Schafe hat ein Wolf getötet. Bad Wildbad ist damit „Wolfsgebiet“. Foto: dpa
Mehr als 40 Schafe hat ein Wolf getötet. Bad Wildbad ist damit „Wolfsgebiet“. Foto: dpa

Eine Genanalyse bestätigt nun die Vermutung: Ein Wolf hat in Bad Wildbad mehr als 40 Schafe gerissen. Es ist der gleiche Wolf, der bereits im November Schafe getötet hat. Damit zählt Bad Wildbad als „Wolfsgebiet“.

Bad Wildbad - Der Tod von mehr als 40 Schafen in Bad Wildbad (Kreis Calw) vor eineinhalb Wochen geht auf das Konto eines Wolfs. Wie das baden-württembergische Umweltministerium am Mittwoch mitteilte, hat das eine Genanalyse ergeben.

Demnach handelt es sich um das gleiche Raubtier, das schon im November erstmals drei Schafe bei Bad Wildbad getötet hatte. Der Wolf dürfte sich damit dauerhaft im Nordschwarzwald niedergelassen haben. Lebt ein Wolf sechs Monate in der gleichen Gegend, gilt er nicht mehr als durchziehender Gast. Bad Wildbad wird damit zum „Wolfsgebiet“.

Unsere Empfehlung für Sie