Baden-Baden Rekord-Jackpot im Kasino geknackt - Sakko voll mit Geldscheinen

2,50 Euro Einsatz, 180.000 Euro Gewinn (Symbolbild) Foto: dpa/Jens Wolf
2,50 Euro Einsatz, 180.000 Euro Gewinn (Symbolbild) Foto: dpa/Jens Wolf

Nie hat jemand in Deutschland mehr Geld bei einem Black-Jack-Jackpot gewonnen als jetzt in Baden-Baden. Der Stapel der Geldscheine soll zehn Zentimeter hoch gewesen sein.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Baden-Baden - Mit 2,50 Euro Einsatz hat ein Mann im Kasino Baden-Baden bei einer Variante des Kartenspiels Black Jack den Jackpot mit über 180 000 Euro gewonnen. „Dieser Jackpot im Black Jack ist deutscher Rekord und einer der höchsten Gewinne in Europa“, sagte der Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Spielbanken Gesellschaft, Otto Wulferding, am Montag laut Mitteilung.

Bei dem Gewinner soll es sich um einen Gelegenheitsspieler handeln

Bei dem 36 Jahre alten Gewinner handelt es sich demnach um einen Gelegenheitsspieler aus dem Raum Offenburg. Eine Stunde lang habe er am Freitag mit drei anderen Spielern am Spieltisch gezockt, als schließlich die richtigen Karten gekommen seien. Die Auszahlungssumme von 180 682 Euro sei auch für die Kasse der Spielbank nicht alltäglich gewesen: Der Stapel der Geldscheine war den Angaben zufolge mehr als zehn Zentimeter hoch. Mit einem durch die Scheine ausgebeulten Sakko habe der Glückspilz später die Spielbank verlassen.

Der bisherige Rekord im sogenannten „Blazing 777 Mega-Jack Pot“ lag der Spielbank zufolge bei 93 691 Euro. Er wurde im Oktober 2018 in Konstanz gewonnen.

Unsere Empfehlung für Sie