Baden-Württemberg 11.000 Mädchen auf dem Girls’ Day

Von red/dpa 

Warum nicht Bauingenieurin, Fluggerätemechanikerin, Kfz-Mechatronikerin oder Physikerin werden? Unternehmen informieren auf dem Girls’ Day über Karriereaussichten für Frauen.

Auf dem Girls’ Day können sich Mädchen über Jobs informieren (Symbolfoto). Foto: dpa
Auf dem Girls’ Day können sich Mädchen über Jobs informieren (Symbolfoto). Foto: dpa

Stuttgart - Im Südwesten nehmen am Donnerstag über 11 000 Mädchen am Girls’ Day teil. Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Kommunen bieten dieses Jahr mehr als 1500 Veranstaltung an, um den weiblichen Nachwuchs für technische und naturwissenschaftliche Ausbildungen und Berufe zu begeistern.

Bundesweit lag die Zahl der Teilnehmerinnen in den vergangenen Jahren stets bei rund 100 000, heißt es bei der Arbeitsagentur, die den Aktionstag koordiniert.

Parallel findet seit einigen Jahren auch der Boys’ Day statt, bei dem Jungen jene Berufe kennenlernen, in denen hauptsächlich Frauen arbeiten - etwa Erzieher, Drogist, Maskenbildner oder Ergotherapeut. Hier liegt das Angebot im Südwesten am Donnerstag bei gut 900 Veranstaltungen, angemeldet haben sich dafür rund 2250 Jungen.