Baden-Württemberg 14-Jähriger sticht auf Jungen ein

Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter fest. (Symbolbild) Foto: dpa
Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter fest. (Symbolbild) Foto: dpa

In Endingen bei Freiburg hat ein 14-Jähriger auf einen ein Jahr jüngeren Jungen mehrfach eingestochen. Das Motiv für die Tat ist noch unklar.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Endingen - Endingen (dpa/lsw) - Nach einer Messerattacke auf einen 13 Jahre alten Jungen in Endingen bei Freiburg hat die Polizei einen 14-Jährigen festgenommen. Er habe auf sein Opfer am Donnerstagabend mehrfach mit einem Messer eingestochen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Der 13-Jährige wurde schwer verletzt, er ging noch selbstständig nach Hause und wurde von dort ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestehe nicht. Gegen den Festgenommenen werde nun wegen versuchter Tötung ermittelt. Er habe die Tat gestanden, das Motiv müsse erst noch geklärt werden. Der Junge bleibe zunächst bei seinen Eltern.

Jungen hatten sich verabredet

Die beiden Jungen hatten sich den Angaben zufolge in einem Wald bei Endingen verabredet, als es zu der Auseinandersetzung kam. Der Angreifer ließ jedoch nach einiger Zeit von seinem Opfer ab, wie die Polizei mitteilte. Juristisch gesehen kann der mutmaßliche Täter belangt werden. Wäre er junger als 14 Jahre, könnte er laut dem deutschen Strafgesetzbuch rechtlich nicht bestraft werden.

Unsere Empfehlung für Sie