Baden-Württemberg Geldsegen für den Denkmalschutz im Südwesten

Von dpa/lsw 

Baden-Württemberg wird in diesem und im kommenden Jahr rund 50 Millionen Euro in die Denkmalpflege investieren. Zudem wird der Bund mit rund drei Millionen Euro insgesamt 16 Kulturdenkmale fördern.

Baden-Württemberg wird in diesem und im kommenden Jahr rund 50 Millionen Euro in die Denkmalpflege investieren. Zudem wird der Bund mit rund drei Millionen Euro insgesamt 16 kommunale, kirchliche und private Kulturdenkmale fördern, teilte das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft am Mittwoch mit. Dazu gehören etwa die Schlosskirche in Haigerloch, die Sternwarte in Mannheim oder der Hoppenlau-Friedhof (Foto) in Stuttgart. Foto: dpa
Baden-Württemberg wird in diesem und im kommenden Jahr rund 50 Millionen Euro in die Denkmalpflege investieren. Zudem wird der Bund mit rund drei Millionen Euro insgesamt 16 kommunale, kirchliche und private Kulturdenkmale fördern, teilte das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft am Mittwoch mit. Dazu gehören etwa die Schlosskirche in Haigerloch, die Sternwarte in Mannheim oder der Hoppenlau-Friedhof (Foto) in Stuttgart. Foto: dpa

Stuttgart - Baden-Württemberg wird in diesem und im kommenden Jahr rund 50 Millionen Euro in die Denkmalpflege investieren. Zudem wird der Bund mit rund drei Millionen Euro insgesamt 16 kommunale, kirchliche und private Kulturdenkmale fördern, teilte das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft am Mittwoch mit. Dazu gehören etwa die Schlosskirche in Haigerloch, die Sternwarte in Mannheim oder der Hoppenlau-Friedhof in Stuttgart.

Mit jährlich etwa 20 Millionen Euro werden landeseigene Denkmäler wie Schlösser und Gärten erhalten.