Baden-Württemberg Kita-Streik geht weiter

Von SIR/dpa 

Am Dienstag sind in Baden-Württemberg wiedder zahlreiche Kindertagesstätten geschlossen geblieben. Es beteiligten sich rund 6000 Beschäftigte.

In den Kitas in Baden-Württemberg ist auch am Dienstag wieder gestreikt worden (Symbolbild). Foto: dpa
In den Kitas in Baden-Württemberg ist auch am Dienstag wieder gestreikt worden (Symbolbild). Foto: dpa

Stuttgart - Siebter Tag des Ausstandes im kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst: Auch am Dienstag sind in Baden-Württemberg zahlreiche Kindertagesstätten geschlossen geblieben, wie die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi in Stuttgart mitteilte. Es beteiligten sich rund 6000 Beschäftigte. Schwerpunkte waren die Regionen Stuttgart, Mannheim, Ulm, Freiburg, Reutlingen und Tübingen, Esslingen, Göppingen, Heilbronn, Neckarsulm sowie Villingen-Schwenningen. Verdi-Landeschefin Leni Breymaier sagte anlässlich einer Kundgebung in Tübingen: „Die totale Verweigerungshaltung der Arbeitgeber empört Eltern und Streikende gleichermaßen. Selten waren Arbeitgeber isolierter als in diesem Tarifkonflikt.“

Der Arbeitskampf wird am Mittwoch fortgesetzt. Für die bundesweit 240 000 Beschäftigten, davon 40 000 im Südwesten, fordern Verdi und GEW eine bessere Eingruppierung - im Schnitt geht es etwa um 10 Prozent mehr Lohn und Gehalt. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände hält das für unbezahlbar. Sie hatte die Gewerkschaften zur Rückkehr an den Verhandlungstisch aufgerufen.