Rheinfelden Kleinflugzeug stürzt neben Autobahn ab

Von red/dpa 

In der Nähe von Rheinfelden verunglückten der Pilot eines Kleinflugzeuges und sein Passagier - warum ist noch unklar. Die Maschine stürzte unmittelbar neben einer Autobahn ab.

Die Polizei meldet einen Flugzeugunfall im Kreis Lörrach. Foto: dpa
Die Polizei meldet einen Flugzeugunfall im Kreis Lörrach. Foto: dpa

Rheinfelden - Zwei Menschen sind am Mittwoch beim Absturz eines motorisierten Kleinflugzeugs in der Nähe von Rheinfelden (Landkreis Lörrach) verletzt worden. Das Unglück ereignete sich am frühen Nachmittag nahe der Autobahn 861, wie die Polizei in Freiburg mitteilte. Bei den beiden Insassen handle es sich um den Piloten und einen männlichen Passagier - ihre Identitäten seien aber noch nicht geklärt. Ein Verletzter kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus, der zweite wurde in einem Krankenwagen in die Klinik gebracht.

Der Motorsegler sei gegen 14.30 Uhr vom Flugplatz Herten-Rheinfelden unmittelbar an der Schweizer Grenze gestartet, sagte ein Sprecher der Polizei weiter. Warum es bei Rheinfelden zum Absturz kam, sei noch unklar. Das Kriminalkommissariat Lörrach ermittle zusammen mit der Bundessstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU). Die BFU wird bei jedem Flugunfall eingeschaltet, um die Ursachen aufzuklären.

Medienberichten zufolge könnte das Flugzeug eine Stromleitung gestreift haben - die Polizei bestätigte das jedoch nicht. Die Staatsanwaltschaft Lörrach habe die Unglücksmaschine beschlagnahmt.

Abgestürzt sei die Maschine unmittelbar neben der Autobahn 861, sagte der Sprecher weiter. Während der Rettungsarbeiten waren daher vorübergehend eine Spur sowie die Zu- und Abfahrt gesperrt.