Baden-Württemberg Zahl der Metzgereien und Bäckereien nimmt ab

Von red/dpa/lsw 

Die Zahl der Metzgereien und Bäckereien in Baden-Württemberg nimmt stetig ab. Für den Rückgang gibt es Gründe.

Frisches Brot vom Bäcker? Manchen reicht auch die Stulle aus dem Supermarkt. Foto: ZB
Frisches Brot vom Bäcker? Manchen reicht auch die Stulle aus dem Supermarkt. Foto: ZB

Stuttgart - In Baden-Württemberg gibt es immer weniger Bäcker und Metzger. Die Zahl der Metzgereibetriebe sank im vergangenen Jahr um 68 auf 2257 Unternehmen, wie aus der entsprechenden Statistik des Handwerkstags in Stuttgart hervorgeht. Die Zahl der Bäckereibetriebe nahm um 45 auf 1 681 Betriebe ab.

Als Grund für den Rückgang wurde der zunehmende Wettbewerb, ein geändertes Kaufverhalten der Verbraucher und der Konzentrationsprozess genannt. Es gebe zugleich eine Tendenz dahin, dass zu einem Betrieb mehrere Filialen gehören.