Baden-Württemberg Zwei Säuglinge ausgesetzt - Polizei sucht nach Kindsmüttern

Die Polizei sucht nun nach den Kindsmüttern. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Die Polizei sucht nun nach den Kindsmüttern. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Der eine Säugling lag auf einem Feldweg, der andere in einem Keller eines Hauses: In zwei Landkreisen sucht die Polizei nach Frauen, die ihre Neugeborenen ausgesetzt haben.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Gammertingen - Von beiden Müttern fehlt bislang die Spur: Sowohl im Landkreis Schwäbisch Hall als auch im Landkreis Sigmaringen hat die Polizei jeweils einen ausgesetzten Säugling gefunden. Es werde nach den Müttern gesucht, sagten die Sprecher der zuständigen Polizeipräsidien am Mittwoch.

Fußgänger hatten am Dienstagabend in Schwäbisch Hall einen Säugling auf einem Feldweg entdeckt. Das Neugeborene lag nach Polizeiangaben in einer weißen Plastikwanne. Das Kind wurde nach dem Fund in eine Klinik gebracht. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf.

In einem Mehrfamilienhaus in Gammertingen fand die Polizei am Montagabend ebenfalls ein Neugeborenes. Der Säugling war im Keller des Hauses abgelegt worden. Das Baby sei zu diesem Zeitpunkt erst wenige Stunden alt gewesen, erläuterte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Der Säugling kam in ein Krankenhaus. Wer die Kindsmutter ist, habe noch nicht ermittelt werden können. Die Polizei schließt nicht aus, dass sich die Frau in einer extremen Notsituation befand.

Unsere Empfehlung für Sie