Bahnhof Freiburg Junger Mann mit Messer schwer verletzt

Bei einem Streit in Freiburg ist ein 27-Jähriger mit einem Messer schwer verletzt worden. (Symbolfoto) Foto: dpa
Bei einem Streit in Freiburg ist ein 27-Jähriger mit einem Messer schwer verletzt worden. (Symbolfoto) Foto: dpa

Bei einem Streit unter fünf jungen Männern ist ein 27-Jähriger am Freiburger Bahnhof schwer verletzt worden. Vier Männer schlugen auf einen 20-Jährigen ein, der zog ein Messer und verletzte den 27-Jährigen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Freiburg - Bei einem Streit unter fünf jungen Männern im Freiburger Hauptbahnhof ist ein 27-Jähriger mit einem Messer schwer verletzt worden. Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, war es am Freitag an einem Bahnsteig zunächst zu einem Streit zwischen einem 20-Jährigen und vier Männern im Alter von 20 bis 27 Jahren gekommen.

Aus bislang unbekanntem Grund schlugen die Männer auf den 20-Jährigen ein und traten ihn, als er bereits am Boden lag. Der Mann zog daraufhin eine abgebrochene Klinge eines Teppichmessers hervor und verletzte einen der Angreifer mit einem Schnitt an der Stirn. Der 20-Jährige flüchtete, konnte aber von Beamten der Bundespolizei gefasst werden. Der 27-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Unsere Empfehlung für Sie