Bahnhof in Geislingen 22-Jährige tritt und bespuckt Polizisten

Die Polizeibeamten brachten die Frau in ein psychiatrisches Krankenhaus.  (Symbolfoto) Foto: dpa/Carsten Rehder
Die Polizeibeamten brachten die Frau in ein psychiatrisches Krankenhaus. (Symbolfoto) Foto: dpa/Carsten Rehder

Eine 22-Jährige hat für einen Polizeieinsatz am Bahnhof in Geislingen gesorgt. Die Frau setzte sich derart zur Wehr, dass sie in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht werden musste.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Geislingen a.d. Steige - Ein streitendes Pärchen hat in der Nacht auf Sonntag die Polizei in Geislingen (Kreis Göppingen) auf den Plan gerufen.

Eine Taxifahrerin hörte laut Polizei gegen 1.15 Uhr die Schreie einer Frau aus der Bahnhofsunterführung und alarmierte die Beamten. Als die Polizei eintraf, fanden die Beamten ein streitendes Pärchen vor.

Bei der Kontrolle habe die junge Frau die Beamten sofort bedroht und beleidigt. Die 22-Jährige habe sich nicht beruhigen lassen, weshalb sie in Gewahrsam genommen werden sollte. Dagegen wehrte sie sich mit Tritten, wie es im Bericht heißt. Zudem habe die Frau die Beamten bespuckt.

Die 22-Jährige musste fixiert werden. Sie wurde in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht, wo sie bereits bekannt war. Knapp zwei Promille hatte sie bei ihrer Einlieferung.




Unsere Empfehlung für Sie