Bahnhof Leonberg Bahnkarten per Videokonferenz

Von arno 

Mit dem neuen Service profitieren die Kunden von längeren Öffnungszeiten.

Wer Hilfe beim Ticketkauf braucht, bekommt sie im Video-Reisezentrum per Video-Chat. Foto: DB/GüntherBauer
Wer Hilfe beim Ticketkauf braucht, bekommt sie im Video-Reisezentrum per Video-Chat. Foto: DB/GüntherBauer

Leonberg - Der Testbetrieb ist beendet. Mit Jahresanfang sind im Gebiet der S-Bahn Stuttgart sechs Video-Reisezentren der Deutschen Bahn offiziell an den Start gegangen. Neben Leonberg auch in Böblingen, Ludwigsburg, Marbach am Neckar, Korntal und Waiblingen. Die Video-Reisezentren haben von Montag bis Freitag in der Zeit von 6 bis 19.30 Uhr geöffnet sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen in der Zeit von 8 bis 18 Uhr. Die Kunden profitieren von längeren Öffnungszeiten – insgesamt 87,5 Stunden in der Woche.

Gleicher Service per Video-Chat

Der Kunde erhält im Video-Reisezentrum den gleichen Service, den er aus dem Reisezentrum gewohnt ist – aber zu längeren Öffnungszeiten. Das mit Bildschirm, Mikrofon und Lautsprecher sowie einem modifizierten Fahrkartenautomaten ausgestattete Video-Reisezentrum bietet neben der Beratung auch den Verkauf von Fahrscheinen an. Die Berater für das Video-Reisezentrum sitzen in der Zentrale in Ludwigsburg. Per Knopfdruck meldet sich der Kunde in der Video-Zentrale.

Wie funktioniert es?

Der Reiseberater ist mit dem Kunden per Video und Sprachverbindung verbunden. Auf einem zweiten Bildschirm lassen sich die Arbeitsschritte des Beraters, wie die Suche nach einer Verbindung oder einem günstigen Fahrpreis, verfolgen. Fahrkarten, Reservierungen und Bahn-Cards werden direkt in der Kabine erstellt und können mit Bargeld, EC- oder Kreditkarte bezahlt werden.

In Leonberg bleibt neben dem Video-Reisezentrum auch das lokale Reisezentrum mit Personal der Deutschen Bahn in Betrieb. Dieses hat Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr geöffnet.