kopfhoerer.fm

Band aus Stuttgart Fragebogen: Kill Valmer

Von  

Die Stuttgarter Band Kill Valmer spielt energiegeladenen Rock'n'Roll mit Punkeinflüssen. Im kopfhoerer.fm-Fragebogen stellen sich die Sportsfreunde vor - und am Freitag feiern sie im Goldmark's Album-Release-Party.

Die Band Kill Valmer aus Stuttgart hat ein neues Album draußen. Am Freitag stellt sie es im Goldmarks vor. Foto: Promo
Die Band Kill Valmer aus Stuttgart hat ein neues Album draußen. Am Freitag stellt sie es im Goldmark's vor. Foto: Promo

Stuttgart - Zun Sommerfestival Klinke XXX im Merlin haben wir unsere Fragebogen-Reihe gestartet. Weil's so schön war und es so viel mehr gute Bands aus dem Raum Stuttgart gibt, die wir gerne vorstellen möchten, verlängern wir die Serie. So lange wie es gute Bands gibt, kriegen sie hier ihre Bühne.

Diesmal stellen wir die Band Kill Valmer vor, die irgendwas zwischen Punk und Rock'n'Roll macht: in etwa die Stuttgarter Variante der Beatsteaks. Wichiger noch: am Freitag stellt das Quartett im Goldmark's sein neues Album vor. Zur Facebookseite der Band geht's hier, zur Website hier.


Besetzung: Jonas (Vocals/Gitarre); Danger (Gitarre/Backing Vocals); Nico (Bass/Backing Vocals); Benni (Schlagzeug)

Heimatstadtteil: Die eine Hälfte der Band joggt mitten im Kessel, die andere im Stuttgarter Speckgürtel.

Drei wichtige musikalische Einflüsse: Im Punk Rock heißt unser gemeinsamer Nenner „Against Me!“. Hier muss aber unbedingt auch der junge Meat Loaf genannt werden – wahnsinns Stimme und die Fledermaus-Sache ist auch immer noch hoch relevant. Für uns alle sehr prägend ist zudem der Soundtrack zu Top Gun.


Aktuelles Video:


Gründungsmythos: Kennengelernt haben wir uns an der Hantelbank im Fitnessstudio, im Bankenviertel hinterm Hauptbahnhof. 2009 oder 2010. Über die gemeinsame Liebe zum Sport haben wir schnell gemerkt: Hier kann etwas Großes entstehen, lasst uns Musik machen! Die Eurodancewelle war gerade am abklingen, also haben wir uns für Punkrock entschieden, in der festen Überzeugung dass wir dafür a) nichts können müssen und b) Punkrock zudem das nächste große Ding sein wird. Beides hat nicht gestimmt. Aber als Sportler bleibt man dran und glaubt an den Erfolg. Benannt haben wir uns übrigens nach unserem damaligen Fitnesstrainer, Hans Stiller.

Bester Gig bisher: Der beste Gig ist immer der letzte, denn wir werden ständig besser, genau wie im Sport. Immer nach vorne schauen! Übung macht den Meister! Nach dem Spiel ist vor dem Spiel! Beim Album Release am Freitag im Goldmark’s haben wir einen klaren Heimvorteil, den wir nutzen wollen.
 

Album-Cover:

Der typische Besucher unserer Konzerte ... ist männlich, um die 40, wohnt im Umkreis Leonberg, arbeitet in einem Freizeitbetrieb, kennt unsere Songs aus dem FF und begleitet unsere Karriere mit kritisch-konstruktiven Kommentaren. Manchmal gibt’s sogar ein väterliches Lob.

Lieblings-Konzertlocation im Raum Stuttgart: Überall dort, wo entspannte und sportbegeisterte Menschen willkommen sind – das Goldmark's, das Kap Tormentoso und das Danziger Stüble sind da ganz vorne mit dabei.


Kill Valmer im Danziger:


Wer ist neben euch der beste Musikact aus dem Raum Stuttgart? Okay, okay, Namedropping: aus dem Raum Stuttgart muss man unbedingt Poverty for All, Down Eight One und Hell&Back kennen; aus dem größeren Großraum a.k.a. „s’Ländle“ auch noch dringend Stumfol und die Flatline Walkers. Da stimmt’s menschlich UND musikalisch.

Diesen Act haben bisher alle unterschätzt: Hans-Peter und seine beiden Jogis wissen, wie man feiert!

 

Mehr zum Pop in der Region Stuttgart gibt's bei kopfhoerer.fm - auch auf Facebook.