Banküberfall in Kronau Zweiter mutmaßlicher Täter stellt sich

Von red/dpa 

Ein mutmaßlicher Bankräuber hat sich der Polizei gestellt. Der Überfall auf eine Bank in Kronau fand vor einer Woche statt. Der Komplize wurde bereits gefasst.

Ein mutmaßlicher Bankräuber hat sich freiwillig der Polizei gestellt. Foto: dpa
Ein mutmaßlicher Bankräuber hat sich freiwillig der Polizei gestellt. Foto: dpa

Kronau - Eine Woche nach einem Banküberfall in Kronau (Kreis Karlsruhe) hat sich ein mutmaßlicher Bankräuber der Polizei im pfälzischen Landau gestellt. Der 35-Jährige soll am 14. September mit einem 46 Jahre alten Komplizen rund 100.000 Euro von der Bankfiliale erbeutet haben. Der Ältere war Fahndern im südpfälzischen Bellheim kurz nach dem Überfall ins Netz gegangen, der 35-Jährige mutmaßlich mit einem Teil der Beute geflüchtet.

Er kam nun am Montag in Untersuchungshaft, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Zu den Vorwürfen und dem Verbleib des Geldes schweige er bisher. Sein mutmaßlicher Komplize hatte die Tat, bei der sie Angestellten mit vorgehaltener Waffe gedroht haben sollen, weitgehend gestanden. Bei der Festnahme des 46-Jährigen hatten die Beamten einen Teil des Geldes sowie Waffen und Masken sichergestellt.

Unsere Empfehlung für Sie