„Bares für Rares“-Moderator So tragisch war Horst Lichters Vergangenheit

Von sah 

Der Tod eines seiner Kinder, Herzinfarkt und Verschuldung in Millionenhöhe. Welche Schicksalsschläge Koch und Moderator Horst Lichter schon verkraften musste, wissen die wenigsten.

„Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter erlitt schon viele Schicksalsschläge. Foto: Lichtgut/Christoph Schmidt
„Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter erlitt schon viele Schicksalsschläge. Foto: Lichtgut/Christoph Schmidt

Stuttgart - Der Koch und Moderator der Trödelsendung „Bares für Rares“, Horst Lichter, zeigt sich meist unbeschwert und gut gelaunt. Umso schwerer zu glauben, wie viele Schicksalsschläge der 57-Jährige schon erlitten hat. Vergangene Woche war er zu Gast in der Sat.1-Sendung „Dinner Party – Der Late-Night-Talk“ und sprach dort über die Tiefpunkte seines Lebens.

Eine Person half ihm aus der Krise

Als Teenager erlitt Lichter einen schlimmen Unfall, der ihn für mehrere Monate ins Krankenhaus brachte. Später starb eines seiner Kinder unerwartet und er hatte mit massiven gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Welchen Herausforderungen Horst Lichter sich noch stellen musste und wer ihm half, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen, erfahren Sie im Video.

Horst Lichter ist vor allem als Fernsehkoch in Sendungen wie „Die große Grillshow“ und „Koch im Ohr“ bekannt, zudem hat er mehrere Kochbücher veröffentlicht. Seit 2013 moderiert er das Format „Bares für Rares“ im ZDF.