Beim MLB-Spiel zwischen den Los Angeles Angels und den Kansas City Royals kommt es auf den Tribünen zu rührenden Szenen. Was war passiert? Die ganze Geschichte im Video.

Während Baseball in Deutschland ein Nischendasein fristet, gehört diese Sportart auf dem nord- und mittelamerikanischen Kontinent gewiss zu den beliebtesten Events. Nicht nur vor dem Fernseher verfolgen die Fans das Geschehen sehr gebannt – auch und vor allem im Stadion kann der Besuch eines Spiels zu einem echten Ereignis werden.

Rührende Geste erobert das Netz

Viele Anhänger hoffen dabei natürlich auf eines: das Fangen eines Balles, der zuvor vom Spieler auf die Tribüne gedroschen wurde. Diesen darf man traditionell behalten und als ewiges Andenken mit nach Hause nehmen. Beim Spiel der Major League Baseball (MLB) zwischen den Los Angeles Angels und den Kansas City Royals kam es gleich zweimal zu einem solchen Moment – und einer sehr rührenden Geste, die nun im Internet zu einem viralen Hit wird.

Was war passiert? In der Anfangsphase der Partie fing ein Fan einen Baseball. Doch statt ihn zu behalten, schenkte er ihn einem kleinen Jungen, der wenige Reihen vor ihm saß. Der kleine Fan konnte sein Glück kaum fassen. Doch damit nicht genug: Einige Innings später flog ein weiterer Ball auf dieselbe Tribüne. Dieses Mal war es der Vater des Jungen, der das Spielgerät schnappte – und es seinem Sohn überreichte, der nun im Besitz zweier Bälle war. Doch statt beide Souvenirs für sich zu behalten, entschied sich der kleine Fan für eine große Geste.

Sehen Sie die Momente im Video:

Die MLB postete das Video auf ihren sozialen Kanälen und schrieb dazu: „Baseball ist einfach das Beste.“

Lesen Sie mehr zum Thema

Baseball Video