Basketball: Später Höhepunkt Aufstiegsrunde: Start am 29. Mai

Aufstiegschance für Regionalliga-Mannschaften Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch
Aufstiegschance für Regionalliga-Mannschaften Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Ziel ist die Pro B: Die Fellbacher Basketballer treten bis 13. Juni viermal an, zweimal gegen die Baskets Elchingen und zweimal gegen die Baskets Limburg.

Rems-Murr: Thomas Rennet (ren)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Fellbach - Andreas Tsiminos fuhr wie so oft zur Gäuäckerhalle I, um dort beim Training vorbeizuschauen. Am Mittwochabend allerdings bog der Abteilungsleiter mit erhöhter Vorfreude auf den Parkplatz ein. „Ich bin froh, den Spielern endlich einmal etwas Greifbares übermitteln zu können“, sagte der 38-Jährige. Bis dahin hatten sich die Basketballer des SV Fellbach seit Februar auf eine Aufstiegsrunde vorbereitet, von der sie nichts Genaues wissen konnten. Sie probten hart, aber doch mit ungewissem Ziel. Selbst eine Absage aufgrund der Coronakrise, die bereits im Oktober des vergangenen Jahres – auch in der Regionalliga Südwest – den Abbruch der Saison erzwungen hatte, war nicht auszuschließen. Doch diesmal kam Andreas Tsiminos mit Neuigkeiten durch die Tür, die dazu angetan waren, die Motivation noch einmal zu steigern. Der Modus steht, die Spieltermine sind so weit vereinbart. Am Dienstagabend hatten Ligaverantwortliche und Vereinsvertreter Fakten geschaffen. Noch Ende dieses Monats werden die ersten Bälle unter Aufstiegsaspiranten fliegen.

Die Fellbacher Heimspiele sind am 3. und am 13. Juni geplant

Drei Vereine aus der Regionalliga Südwest haben einen Lizenzantrag für die nächsthöhere Spielklasse gestellt – die Pro B, die mit dem größeren Bruder Pro A die zweite Organisationsebene im professionellen deutschen Basketballsport bildet. Die Baskets Elchingen, die Baskets Limburg und der SV Fellbach werden, das ist nun offiziell hinterlegt, bis zum zweiten Juni-Wochenende in Hin- und Rückspielen ohne Zuschauer einen Aufsteiger ermitteln. Zum Auftakt treten die Männer aus der Gäuäckerhalle I am Samstag, 29. Mai, um 18 Uhr bei den Baskets Elchingen an. Am Donnerstag, 3. Juni, erwarten die Akteure um den Trainer Ignas Sijanas Gäste aus Limburg. Letztere reisen am 5. Juni auch nach Oberelchingen. Einen Tag später, am 6. Juni, begrüßen sie den Fellbacher Verbund in Hessen. Zum Abschluss sind die Baskets Elchingen zweimal unterwegs. Am 12. Juni wollen sie ihre Qualitäten in Limburg einbringen. Am Sonntag, 13. Juni, tauchen sie zum finalen Kräftemessen dieser Aufstiegsrunde in Fellbach auf. Andreas Tsiminos ist mit dem Plan, den er da am Dienstagabend mit entworfen hat, zufrieden. Letztlich zählt aber nichts weiter als das: „Wer aufsteigen will, muss zumindest drei, vielleicht auch alle vier Spiele gewinnen.“




Unsere Empfehlung für Sie