Baustelle A 8 wird nachts länger gesperrt

Der Zeitplan verzögert sich. Foto: pixabay
Der Zeitplan verzögert sich. Foto: pixabay

Die Arbeiten an der Rohrbachtalbrücke dauern einen Monat länger als geplant.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Leonberg - Die Rohrbachtalbrücke überquert die A 8 zwischen dem Kreuz Stuttgart und Leonberg-Ost. Seit 16. März wird sie nachts instand gesetzt. Der Aus- und Einbau der sogenannten Dichtprofile dauert länger als zunächst angenommen, wodurch sich die Arbeiten verzögern. Das teilt das Regierungspräsidium mit. Daher werden die Bauarbeiten, die ursprünglich bis Donnerstag, 30. April, geplant waren, bis voraussichtlich Sonntag, 31. Mai, andauern.

Zunächst wird nachts jeweils ab 20 Uhr die rechte Spur in Fahrtrichtung Karlsruhe gesperrt. Von 22 bis 6 Uhr folgt die Sperrung der beiden rechten Spuren in Fahrtrichtung Karlsruhe. Zusätzlich wird von Montag, 4. Mai, an bis Donnerstag, 7. Mai, jeweils von 23 bis 5 Uhr die dritte Fahrspur von rechts in Richtung Karlsruhe gesperrt. Die Arbeiten finden nur an Wochentagen statt.

Aus Sicherheitsgründen muss die Geschwindigkeit im Baustellenbereich stufenweise bis auf 60 Stundenkilometer reduziert werden. Die Kosten für die Arbeiten belaufen sich auf rund 500 000 Euro und werden vom Bund getragen.




Unsere Empfehlung für Sie