Baustelle beim Kreuz Stuttgart Lkw kracht in Leitplanke – A8 für Stunden voll gesperrt

Zu einem schweren Lkw-Unfall ist es in der Nacht zum Dienstag auf der A8 gekommen. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat 10 Bilder
Zu einem schweren Lkw-Unfall ist es in der Nacht zum Dienstag auf der A8 gekommen. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Die A8 beim Stuttgarter Kreuz musste in der Nacht zum Dienstag wegen eines Lkw-Unfalls für mehr als zwei Stunden gesperrt werden. Dem 27-jährigen Fahrer zufolge hatte ihn ein unbekannter Autofahrer ausgebremst.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Ein 27 Jahre alter Lkw-Fahrer hat in der Nacht zum Dienstag auf der A8 beim Kreuz Stuttgart die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist im Baustellenbereich der Autobahn in eine provisorische Leitplanke gekracht. Dies führte zu einer Vollsperrung der Autobahn in Richtung Karlsruhe für mehr als zwei Stunden.

Wie die Polizei meldet, war der 27-Jährige gegen 1.20 Uhr auf der A81 von Singen kommend unterwegs und fuhr beim Kreuz Stuttgart auf die A8. Nach Angaben des Lkw-Fahrers soll ihn ein dunkles Auto überholt und vor dem Lkw eingeschert haben. Da der Fahrer des unbekannten Autos plötzlich scharf bremste, musste der 27-Jährige ebenfalls bremsen, wodurch er die Kontrolle über seinen Laster verlor.

A8 bis zirka 3.40 Uhr voll gesperrt

Daraufhin krachte der Lkw im Baustellenbereich in die provisorische Leitplanke, wurde nach rechts abgewiesen und kam im Grünstreifen zum Stillstand. Dabei ragte der Auflieger über die komplette Fahrbahn.

Die Polizei musste die A8 in Richtung Karlsruhe für die Bergungsarbeiten bis zirka 3.40 Uhr komplett sperren, es kam zwischenzeitlich zu einem sechs Kilometer langen Stau.

Bei dem Unfall wurde der Lkw-Fahrer leicht verletzt, weil ein Becher Kaffee im Führerhaus verschüttet wurde und ihn verbrühte. Zum Sachschaden kann die Polizei noch keine Angaben machen.




Unsere Empfehlung für Sie