Baustelle in Ludwigsburg Hauptachse wird zum Nadelöhr

Von Claudia Bell 

Bauarbeiten in der Schwieberdinger Straße bringen Staus mit sich . Über den gesamten Sommer hinweg bis zum Oktober wird gebaut.

Bis Oktober dauern laut Ankündigung die Bauarbeiten. Foto: factum/Weise
Bis Oktober dauern laut Ankündigung die Bauarbeiten. Foto: factum/Weise

Ludwigsburg - Wer auf der Schwieberdinger Straße die Autobahn 81 ansteuert oder von dort nach Ludwigsburg fährt, muss in den kommenden fünf Monaten mit erheblichen Behinderungen rechnen. Denn von diesem Dienstag, 18. April, an gibt es für alle Verkehrsteilnehmer stadtein- und stadtauswärts an einem Abschnitt teilweise nur eine Fahrspur, was vor allem in den Morgen- und Abendstunden mit Staus einhergehen wird. Der Grund für das Nadelöhr auf einer der Hauptachsen durch Ludwigsburg ist eine „umfassende Baumaßnahme“, wie die Stadt und die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim (SWLB) ankündigen.

Gas- und Wasserleitungen werden verlegt

Entlang der Gebäude mit den Hausnummern 46 bis 90 wird demnach auf etwa 430 Metern Länge die Straße aufgerissen. Neue Gas- und Wasserleitungen sollen verlegt und auch die Gasniederdruckleitung ausgewechselt werden. Die Anschlüsse für Gas und Wasser an den Häusern werden in diesem Zug ebenfalls erneuert. Während der Arbeiten könne es zu kurzfristigen Unterbrechungen der Gas- und Wasserversorgung kommen, warnen die Stadtwerke vor. Nach dem Ende der auch mit Lärm und Schmutz verbundenen Arbeiten soll es für die Anwohner spürbar leiser werden: Die aufgerissene Straße wird mit Flüsterasphalt frisch geteert. Der Kostenrahmen des Projekts liegt bei gut 1,1 Millionen Euro.

Jeden Tag rauschen etwa 45 000 Autos über die Schwieberdinger Straße

Die Stadt und die Stadtwerke hätten den Baubeginn bewusst in die Osterferien gelegt. „In diesem Zeitraum ist die Schwieberdinger Straße weniger frequentiert“, sagt der SWLB-Geschäftsführer Bodo Skaletz. Ihm sei klar, dass mit der Bautätigkeit Verkehrsverzögerungen einhergingen. Die Versorgungssicherheit habe allerdings Priorität. „Das hohe Verkehrsaufkommen auf der Schwieberdinger Straße hinterlässt Spuren, schließlich rauschen jeden Tag etwa 45 000 Autos über die rund 70 Jahre alten Leitungen. Das müssen wir irgendwann angehen“, erklärt Skaletz.

Die Stadtwerke wollen regelmäßig über den Baufortschritt informieren. Sie listen ihre Baustellen auch online auf der Seite www.swlb.de auf, dort ist zudem ein Link auf deren Facebook-Präsenz zu finden.




Unsere Empfehlung für Sie