Bedrohung in Wiesloch Mann geht mit Waffe auf Mitarbeiter von Müllabladestelle los

Die Polizei stellte den jungen Mann später an einem Bahnhof in St.Leon-Rot. (Symbolbild) Foto: imago images/Max Stein/ronaldbonss.com via www.imago-images.de
Die Polizei stellte den jungen Mann später an einem Bahnhof in St.Leon-Rot. (Symbolbild) Foto: imago images/Max Stein/ronaldbonss.com via www.imago-images.de

Ein junger Mann fährt zusammen mit seiner Mutter zu einer Müllabladestelle. Als die Mitarbeiter ihm dort sagen, dass geschlossen sei, zieht er eine Pistole.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Wiesloch - Weil er seinen Müll nicht wie geplant abladen konnte, ist ein Mann im Rhein-Neckar-Kreis mit gezogener Waffe auf Mitarbeiter der kommunalen Abfallbeseitigung losgegangen.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war der 24-Jährige am Mittwoch mit seiner Mutter zur Müll-Annahmestelle in Wiesloch gefahren. Zwei Angestellte erklärten, dass die Anlage derzeit geschlossen sei. Daraufhin stieg der Sohn aus und ging mit gezogener Pistole auf die Mitarbeiter zu. Bei einer Rangelei wurde der Mann zu Boden gedrückt, doch zielte er weiter auf die Mitarbeiter und schoss dabei in die Luft.

Die Mutter nahm ihm schließlich die Waffe ab und beide fuhren vom Gelände. Die Frau kehrte später zum Tatort zurück und teilte den mittlerweile anwesenden Polizisten mit, ihr Sohn sei aus dem Haus gestürmt und befände sich am Bahnhof St. Leon-Rot. Dort konnte er von der Polizei gestellt werden. Von der Tatwaffe fehlt derzeit jede Spur.

Unsere Empfehlung für Sie