Bei ihrem Besuch der Bayreuther Festspiele kommt Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem orangefarbenen Blazer. Auch die Jahre zuvor wählte die Kanzlerin auffällige Farben, wie unsere Bildergalerie zeigt.

Stuttgart/Bayreuth - Wenn sich Journalisten und weitere Beobachter für die Robe der Kanzlerin interessieren, sind wieder die Bayreuther Festspiele angesagt. Angela Merkel besuchte gemeinsam mit ihrem Ehemann Joachim Sauer zum letzten Mal in ihrer Rolle als Bundeskanzlerin am Sonntagabend das Festival in der oberfränkischen Stadt Bayreuth. Empfangen wurde die Kanzlerin mit ihrem Gatten vom bayrischen Ministerpräsidenten Markus Söder und dessen Frau.

Gekleidet war Merkel, passend zum Premierenstück „Der fliegende Holländer“, in einem orangefarbenen Blazer mit langem schwarzem Rock. Nachdem die Richard-Wagner-Festspiele 2020 aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen waren, gehörten in diesem Jahr zum ersten Mal Schutzmasken zum abendlichen Outfit der prominenten Gäste rund um Politik und Gesellschaft.

Merkel Fan von Wagner

Obwohl wie in den Jahren zuvor kein Roter Teppich ausgerollt wurde, versammelten sich rund 150 Menschen nahe des Festspielhauses, um wohl vor allem Angela Merkels Auftritt bei ihrem Abschiedsbesuch als Bundeskanzlerin in Bayreuth beizuwohnen. Von den Zuschauern erhielt die scheidende Regierungschefin Applaus. Merkel war als bekennende Anhängerin des Komponisten Richard Wagner regelmäßig in Franken zu Gast.

Unsere Bildergalerie zeigt, wie die Kanzlerin in den vergangenen Jahren gekleidet war. Dabei erschien Merkel häufig in auffälligen Farben.

Lesen Sie mehr zum Thema

Angela Merkel