Bei Biberach Hühnerstall abgebrannt – Mehr als 300 Tiere gerettet

Ein mobiler Hühnerstall geriet in Brand (Symbolbild). Foto: dpa/Felix Kästle
Ein mobiler Hühnerstall geriet in Brand (Symbolbild). Foto: dpa/Felix Kästle

Durch einen technischen Defekt gerät ein mobiler Hühnerstall in Flammen. Einige Hühner sterben bei dem Brand – doch viele konnten gerettet werden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Biberach - Auf einer Wiese bei Biberach ist ein mobiler Hühnerstall abgebrannt. Ein Großteil der etwa 340 Tiere konnte gerettet werden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Zehn Hühner verendeten jedoch. Die Beamten schätzen den Schaden auf ungefähr 40 000 Euro. Zeugen hatten das Feuer am Samstagnachmittag bemerkt und die Einsatzkräfte gerufen. 

Bei dem Hühnerstall zwischen den Biberacher Ortsteilen Stafflangen und Hofen handelte es sich laut Polizei um einen umgebauten Lkw-Anhänger mit automatischer Futterstelle. Die Technik sei über eine Autobatterie und eine Photovoltaikanlage betrieben worden. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich um einem technischen Defekt. 

Unsere Empfehlung für Sie