Bei Holland gegen Argentinien Tor-Skandal im WM-Halbfinale?

Von mrz 

Muss das WM-Halbfinale zwischen den Niederlanden und Argentinien wiederholt werden? Zwei Youtube-Videos zeigen, dass der Elfmeter des Holländers Ron Vlaar doch drin gewesen sein könnte. Oder ist das alles nur ein Fake?

Hat Ron Vlaar beim Elfmeterschießen gegen Argentinien doch für Holland getroffen? Foto: Getty Images
Hat Ron Vlaar beim Elfmeterschießen gegen Argentinien doch für Holland getroffen? Foto: Getty Images

Muss das WM-Halbfinale zwischen den Niederlanden und Argentinien wiederholt werden? Zwei Youtube-Videos zeigen, dass der Elfmeter des Holländers Ron Vlaar doch drin gewesen sein könnte. Oder ist das alles nur ein Fake?

Stuttgart - Die Niederlande trauern noch immer dem verlorenenen WM-Halbfinale gegen Argentinien im Elfmeterschießen nach. Nun scheint sich doch noch mal ein Hintertürchen aufzutun, was ein mögliches WM-Finale gegen Deutschland angeht.

Im Internet kursieren seit kurzem zwei Youtube-Videos, die zeigen sollen, wie der Elfmeter von Hollands Ron Vlaar doch die Linie überquert haben soll.

Der Ball scheint nach der Parade von Argentinien-Keeper Sergio Romero offensichtlich doch noch ins Tor zu rollen. Ein ähnlicher Strafstoß wurde in Marokko einst als Tor gewertet. Damit wäre die Niederlande in Führung gegangen, doch stattdessen führte anschließend Argentinien - und gewann.

Fraglich ist jedoch, ob der Ball die Linie tatsächlich überquert hat - und auch die Echtheit des Videos darf zumindesz angezweifelt werden. Zudem zeigt das unten angefügte zweite Video, wie Ron Vlaar den Ball möglicherweise noch einmal berührt, bevor dieser über die Linie kullert. Dann wäre das vermeintliche Tor ohnehin ungültig.

 

Ein drittes Video soll nun aber Aufschluss darüber geben, dass der Ball doch nicht im Tor war - auch wenn es tatsächlich sehr knapp war.