Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart Antonio Rüdiger entschuldigt sich für Schrammen am Hals

Von red/dpa 

Diese Schrammen tun schon beim Hinsehen weh: Der frühere VfB-Profi Antonio Rüdiger hat sich bei Stuttgarts Benjamin Pavard für einen schmerzhaften Zweikampf entschuldigt.

Benjamin Pavard erlitt im Spiel seiner Franzosen gegen Deutschland eine Verletzung am Hals. Foto: Bongarts 18 Bilder
Benjamin Pavard erlitt im Spiel seiner Franzosen gegen Deutschland eine Verletzung am Hals. Foto: Bongarts

München - Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger hat sich beim französischen Weltmeister Benjamin Pavard für seine unglückliche Aktion und die Schrammen am Hals entschuldigt. Es sei „natürlich keine Absicht“ gewesen, schrieb der Verteidiger am Freitag auf Twitter. „Ich habe mich schon direkt im Spiel bei ihm entschuldigt und wünsche ihm auch hier nochmals gute Besserung.“

In der Anfangsphase des 0:0 zwischen Deutschland und Frankreich hatte Rüdiger am Donnerstagabend in München Pavard mit den Stollen am Hals getroffen. Der Abwehrspieler des VfB Stuttgart hatte dabei Schrammen davongetragen, konnte aber nach einer kurzen Behandlungspause weiterspielen.