Bernd Gögel AfD-Landeschef strebt bei BW-Wahl „19 Prozent plus“ an

Von red/dpa/lsw 

Die AfD in Baden-Württemberg will sich bei den nächsten Landtagswahlen weiter steigern. Landeschef Bernd Gögel strebt mindestens 19 Prozent an. 2016 kam die Partei auf 15,1 Prozent.

AfD-Landeschef Bernd Gögel setzt hohe Ziele. Foto: dpa
AfD-Landeschef Bernd Gögel setzt hohe Ziele. Foto: dpa

Stuttgart - AfD-Landeschef Bernd Gögel strebt bei der Landtagswahl 2021 ein Ergebnis von mindestens 19 Prozent für seine Partei an. „Wir formulieren unser Ziel zur Landtagswahl: 19 Prozent plus“, sagte er der „Schwäbischen Zeitung“ (Mittwoch). Bei der Wahl 2016 entfielen auf die AfD 15,1 Prozent der Stimmen. Gögel sagte, die AfD sei in Baden-Württemberg koalitionsfähig, aber nur mit einem entsprechenden Wahlergebnis. „Als Anhängsel, ohne unsere Programmatik umsetzen zu können, wollen und werden wir keine Koalition eingehen.“

Gögel, der auch Fraktionschef der AfD im baden-württembergischen Landtag ist, hat die CDU als möglichen Koalitionspartner im Blick. „Die Konservativen haben in Baden-Württemberg immer noch die Mehrheit. Die CDU muss sich also fragen, ob sie diese konservativen Wähler mit einer Koalition mit den Grünen weiter enttäuschen will.“ In der CDU gilt eine Koalition mit der AfD aber als tabu. Derzeit wird Baden-Württemberg von einer grün-schwarzen Koalition unter Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) regiert.