Besser leben mit der Natur Wenn die Sonne glüht

Von  


Es gibt nur eines, das schöner ist, als mit dem Sonnenuntergang den Tag zu feiern: den Tag mit dem Sonnenaufgang zu beginnen. Auch wenn man dafür früh aufstehen muss, findet unser Kolumnist Klaus Zintz.

Früh aufstehen lohnt sich: kitschig-schöner Sonnenaufgang am Bodensee. Foto: dpa
Früh aufstehen lohnt sich: kitschig-schöner Sonnenaufgang am Bodensee. Foto: dpa

Stuttgart - Ein farbenprächtiger Sonnenuntergang lädt förmlich zum tiefen Griff in die sprachliche Kitschkiste ein: „Langsam sinkt die glutrote Scheibe am Horizont immer tiefer und verwandelt die Wolken in orangene Flammenbäusche. Und dann fließt die Sonne ins Meer, wird erst immer breiter und bald zunehmend dunkler und kleiner – bis das letzte Lichtfünkchen am Horizont verglüht ist.“ Na ja, ich kann das nicht wirklich gut, schließlich bin ich Wissenschaftsredakteur und nicht Heimatromanschreiber. Aber die Natur und speziell Sonnenuntergänge haben es mir schon immer angetan, und reichlich fotografiert habe ich sie in all ihren Farben auch. Und wenn sie noch so kitschig sein mögen – etwas Faszinierendes haben sie eben doch. Und der Seele tun sie auch gut.

Mit Sundowner am Sunset Boulevard

Nicht weniger beeindruckend sind übrigens Sonnenaufgänge, nur dass die viel seltener bewundert werden und dementsprechend im Alltag auch keine große Rolle spielen: Sunset Boulevards mit Lokalen, in denen man beim süffigen Sundowner den Sonnenuntergang genießt, gibt es zum Beispiel viele – aber wo findet sich schon ein Sunrise Boulevard, außer vielleicht in Fort Lauderdale in Florida?

Dabei ist es wirklich ein tolles Erlebnis zuzuschauen, wenn in aller Herrgottsfrühe zuerst der Horizont rot wird und dann ein winziger Sonnenfunken zum Vorschein kommt, der sich rasch vergrößert und dabei alle möglichen Rottöne annimmt. Zudem kann man frühmorgens den Vogelmännchen bei ihren Zwitscherorgien zuhören. Denn die sind in dieser Zeit am sangesfreudigsten, sieht man mal von der Nachtigall ab. Deshalb sind die Ornithologen ja auch so gerne um diese Zeit unterwegs, wenn sie ihre geliebten Piepmätze aufspüren wollen. Manchmal treffen sie dabei auf Sundowner-Fans, die sich mit dem Zubettgehen etwas verspätet haben. Aber die leben damit ja auch nicht schlecht.