Bestseller-Tüv „Erebos 2“ von Ursula Poznanski

Von Andrea Kachelrieß 

Woche für Woche kommen neue Bücher auf den Markt. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Neuerscheinungen vor. Heute „Erebos 2“ von Ursula Poznanski.

Der Roman „Erebos 2“ von   Ursula Poznanski ist im Loewe-Verlag (512 Seiten,  19,95 Euro) erschienen. Foto: Verlag
Der Roman „Erebos 2“ von Ursula Poznanski ist im Loewe-Verlag (512 Seiten, 19,95 Euro) erschienen. Foto: Verlag

Stuttgart - Ursula Poznanski knüpft an ihren Debütthriller von 2010 an: was taugt „Erebos 2“, aktuell auf Platz drei der „Spiegel“-Bestsellerliste?

Der Inhalt

Das Computerspiel Erebos ist zurück – und kann sich in Zeiten Künstlicher Intelligenz noch radikaler in den Alltag der Protagonisten mischen. Nick, inzwischen Student der Fotografie, muss unbedingt wissen, wer dahintersteckt.

Die Autorin

Mit „Erebos“ gelang Ursula Poznanski 2010 ein spannendes Debüt. Seither begeistert sie nicht nur junge Leser mit technikaffinen Thrillern.

Der Spannungsfaktor

36 Kapitel, die man verschlingt wie Chips aus einer einmal geöffneten Tüte.

Der Gesprächsfaktor

Big Brother? Totale Manipulation? Ursula Poznanski sorgt für Gänsehaut, indem sie ausmalt, was möglich ist.

Die Leseprobe

„Erebos kann neuerdings im Namen seiner Spieler Textnachrichten schicken und telefonieren, mit täuschend echter Stimme. Es hat zum Beispiel mit meiner Freundin Schluss gemacht.“

Das Niveau

Ein Spiel, das User total im Griff hat? Der mit starken Dialogen inszenierte Plot ist verstörend, hält aber mit schwacher Auflösung nicht, was er verspricht.

Das passende Accessoire

Ein komplett heruntergefahrenes Smartphone.

Das Buch ist genau das Richtige für

alle, deren mobile Daten grundsätzlich nie bis ans Monatsende reichen.