Besuch bei einer Messie-Frau Wenn Wegwerfen wehtut

Von Isabelle Zeiher 

Das Emotionalste aus dem StZ-Plus-Archiv: Rund drei Millionen Deutsche horten zwanghaft Gegenstände – Tendenz steigend. Wie entsteht das sogenannte Messie-Syndrom? Besuch bei einer Betroffenen.

In ihrem Schlafzimmer kann Erika Müller (Name geändert) schon lange nicht mehr schlafen, weil sich auf dem Bett zu viel Kram angesammelt hat. Foto: Ines Rudel 6 Bilder
In ihrem Schlafzimmer kann Erika Müller (Name geändert) schon lange nicht mehr schlafen, weil sich auf dem Bett zu viel Kram angesammelt hat. Foto: Ines Rudel

Stuttgart - In einer Gruppentherapiesitzung hat Erika Müller ein trauriges Mädchen gezeichnet, es hat eine Glatze und tiefe Falten im Gesicht. „Das ist mein Schattenkind.“ Daneben liegt eine Zeichnung eines lachenden Mädchens, in seinen lockigen Haaren steckt eine pinkfarbene Schleife. „Das ist mein Sonnenkind.“ Schattenkind und Sonnenkind stecken in Erika Müller. Noch hat ihr inneres Schattenkind die Oberhand.

Unsere Empfehlung für Sie