Besucherzentrum eröffnet Neues Angebot am Flughafen

Im Terminal 3 geht es nicht nur zu den Fliegern, sondern seit Freitag gibt es dort auch das neue Besucherzentrum. Foto: Lichtgut/Ferdinando Iannone
Im Terminal 3 geht es nicht nur zu den Fliegern, sondern seit Freitag gibt es dort auch das neue Besucherzentrum. Foto: Lichtgut/Ferdinando Iannone

In Terminal 3 am Stuttgarter Flughafen ist ein Besucherzentrum eröffnet worden. Dort werden spielerisch Informationen vermittelt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Am Flughafen Stuttgart ist seit Freitag das neue Besucherzentrum Skyland in Terminal 3 auf der Galerie-Ebene geöffnet. Es veranschaulicht kleinen und großen Gästen mit interaktiven Exponaten alles rund um das Fliegen und den Landesairport – und bietet einen guten Ausblick in Richtung Flughafenvorfeld.

Der Eintritt zum Skyland ist frei

Im Besucherzentrum kann man beispielsweise nachvollziehen, wie groß die Antriebsturbine einer Boeing 777 im Durchmesser ist, nämlich 3,55 Meter, und kann sich vor dem sogenannten Fan fotografieren lassen, durch dessen sich drehenden Lamellen Luft angesaugt wird. Man erfährt die wichtigsten Daten jener Flugzeuge, die am Stuttgarter Airport starten und landen. Und man kann spielerisch versuchen, im Kleinmaßstab eine gelandete Maschine auf ihre Parkposition zu lotsen. Die kleinen Besucher können sich auch ins Cockpit eines Flugzeugmodells begeben.

Der Eintritt zum Skyland ist frei. Nur eine Etage höher wird man ab Frühling 2022 wieder hinaus können auf die Besucherterrasse, von dort lässt sich das Geschehen auf dem Vorfeld dann hautnah erleben. Der Eintritt dort wird ebenfalls gratis sein. Das Skyland ist donnerstags bis sonntags jeweils von 9 Uhr bis 19 Uhr geöffnet, montags bis mittwochs ist es nicht zugänglich.

Teilnahme an Führungen nur mit 3G

Das Skyland ist künftig auch Startpunkt für alle Besichtigungstouren am Flughafen, die nun auch wieder online buchbar sind. Im Programm der Führungen sind die Themenschwerpunkte fairport und Nachhaltigkeit, der Flughafen als Verkehrsdrehscheibe oder der seit Jahren beliebte Klassiker, die flySTR-Tour.

Für die Teilnahme an den Führungen ist zurzeit ein Geimpften-, Genesenen- oder negativer Testnachweis sowie ein Ausweisdokument erforderlich, stellt die Flughafengesellschaft klar.




Unsere Empfehlung für Sie