Betrüger an der Haustür Pärchen plündert 91-Jährigen aus

Von Wolf-Dieter Obst 

Ein Betrügerpärchen klingelt an der Wohnungstür und findet ein offenkundig leichtes Opfer. Der betagte Mann hat keine Chance, als der Täter behauptet, mal dringend auf die Toilette zu müssen...

Senioren sollten Fremde vor der Tür lassen – so der Ratschlag der Polizei. Foto: dpa
Senioren sollten Fremde vor der Tür lassen – so der Ratschlag der Polizei. Foto: dpa

Stuttgart - Niemals Fremde in die Wohnung lassen – dieser Ratschlag der Polizei für Senioren hätte womöglich auch einen 91-Jährigen im Stuttgarter Osten vor dem Schlimmsten bewahrt, wenn er ihn befolgt hätte. Doch ganz offensichtlich war der betagte Mann der Situation nicht gewachsen, als ein aufdringliches Betrügerpaar am Mittwoch gegen 13.30 Uhr an der Wohnungstür in der Gellertstraße klingelte. Das Paar hatte sich unter einem Vorwand Zugang zur Wohnung verschafft, wie genau, ließ sich später nicht klären. Man hielt sich zunächst in der Küche auf, als der ungebetene Besucher behauptete, dringend die Toilette aufsuchen zu müssen. Während die Frau ihr Opfer ablenkte, begab sich der Komplize unbemerkt ins Wohnzimmer, wo der Trickdieb zielsicher eine Geldkassette entdeckte, die dort zufällig abgestellt war. Der Betrüger ließ daraus Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro mitgehen.

Und so sah das Betrüger-Paar aus

Der Täter ist etwa 35 Jahre alt, 1,65 Meter groß. glatzköpfig und korpulent. Er trug eine kurze schwarze Sporthose, ein weißes Unterhemd und Badeslipper. Seine Komplizin ist nach der Beschreibung des Opfers etwa 25 bis 35 Jahre alt, hat schwarzes, lockiges Haar, trug einen bunten Hosenanzug. Beide hatten ein südländisches Aussehen und sprachen gebrochen Deutsch. Wer ein solches Paar beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 07 11 / 89 90 - 57 78 zu melden.

Sonderthemen