Betrug im Rems-Murr-Kreis Senioren übergeben 50 000 Euro

Immer wieder schaffen es Betrüger, ältere Menschen zu überlisten. Foto: dpa/Julian Stratenschulte
Immer wieder schaffen es Betrüger, ältere Menschen zu überlisten. Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Wieder waren Enkeltrick-Betrüger im Rems-Murr-Kreis erfolgreich. Die Täter ergaunerten sich von zwei Senioren aus Sulzbach und Winterbach zigtausende Euro. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

Rems-Murr: Phillip Weingand (wei)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Rems-Murr-Kreis - Am Donnerstag sind im Landkreis gleich zwei Senioren zu Opfern von Enkeltrick-Betrügern geworden. Eine Seniorin aus Winterbach sowie ein älterer Mann aus Sulzbach an der Murr erkannten die Betrugsabsicht der Anrufer nicht und übergaben insgesamt rund 50 000 Euro an Geldboten. Beiden Opfern war jeweils vorgetäuscht worden, dass ihre Enkelkinder in Unfälle verwickelt wären und nun hohe Geldsummen zahlen müssten.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Der Senior aus Sulzbach hob bei seiner Hausbank 30 000 Euro ab und übergab das Geld in unmittelbarer Nähe des Rathauses zwischen 12 und 13 Uhr an eine junge Frau. Diese soll zwischen 16 und 20 Jahre alt gewesen sein. Die Kriminalpolizei Waiblingen ist nun mit den Ermittlungen der Vorfälle beauftragt. Sie bittet Zeugen, welche die Geldübergabe beim Rathaus Sulzbach beobachtet haben könnten, sich unter der Nummer 07361/5800 zu melden.

Tipps der Polizei zum Schutz vor Betrügereien finden Sie unter www.polizei-beratung.de.




Unsere Empfehlung für Sie