Betrugsmasche in Stuttgart-Möhringen Falsche Polizeibeamte erbeuten hohe Geldsumme - Zeugen gesucht

Immer wieder haben Telefonbetrüger, die sich zum Beispiel als Polizeibeamte ausgeben, Erfolg und bringen ihre Opfer um viel Geld. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Pleul
Immer wieder haben Telefonbetrüger, die sich zum Beispiel als Polizeibeamte ausgeben, Erfolg und bringen ihre Opfer um viel Geld. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Pleul

Obwohl eine 82-Jährige zunächst die Betrugsmasche erkannte, konnten dreiste Betrüger die Frau am Ende doch noch täuschen und um eine hohe Geldsumme bringen.

Stuttgart-Möhringen - Bislang unbekannte Betrüger haben sich am Donnerstag als Polizeibeamte ausgegeben und eine 82-Jährige aus Stuttgart-Möhringen um eine hohe Geldsumme gebracht.

Gegen 11 Uhr soll zunächst eine Frau, die sich als Polizeibeamtin ausgab, bei der Seniorin angerufen und von einem angeblich bevorstehenden Einbruch erzählt haben. Die 82-Jährige, die diese Betrugsmasche bereits kannte, legte sofort auf.

Die Täter ließen nicht locker

Die Täter ließen jedoch nicht locker: Kurze Zeit später rief erneut ein falscher Polizeibeamter bei der Seniorin an. Dieser konnte sie von seiner angeblichen Echtheit überzeugen, indem er ihr sagte, sie solle die 110 wählen, ohne jedoch vorher aufzulegen. Er warnte die Frau vor einem angeblich korrupten Bankmitarbeiter und riet ihr, mehrere Tausend Euro von ihrem Bankkonto abzuheben. Das Geld sollte sie dann der Polizei zur Prüfung übergeben und bis zur Abholung in einer Mülltonne deponieren. Währenddessen wurde die Seniorin angerufen und somit an ihrem Festnetztelefon gehalten.

Nachbarn beobachteten in diesem Zusammenhang zwischen 12.30 und 13 Uhr einen Mann, der sich an dem Mülleimer zu schaffen machte und vermutlich das deponierte Geld herausnahm. Er soll etwa 30 Jahre alt und normal groß sein sowie dunkle, mittellange Haare gehabt haben. Er trug eine graue Arbeitshose mit seitlichen Beintaschen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/89905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie