InterviewBezirksvorsteherin in Stuttgart-Möhringen Der Verkehr ist ein großes Problem

Filder-Zeitung: Leonie Schüler (lem)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken
Ein Dauerthema im Bezirk ist der Verkehr. Der Zuzug der Firmen Allianz und Daimler nach Vaihingen wird in Zukunft noch mehr Autofahrer auch nach Möhringen bringen.
Das ist im Bezirksbeirat und in der Bürgerschaft ein Thema. Den Verkehrsstrukturplan Möhringen gibt es schon seit 2012. Bereits hier war schon präsent, dass Abhilfe kommen muss, obwohl man von der Aufsiedelung noch nichts wusste. Aber da ist man jetzt seitens der Stadt dran. Seit Kurzem gibt es den Verkehrsstrukturplan von Vaihingen. Der Bezirksbeirat Möhringen und auch der von Vaihingen haben sich dafür ausgesprochen, dass man eine gemeinsame Sitzung durchführt. Diese wird im Januar stattfinden. Ziel ist es, dass beide Gremien zu diesem schwierigen Thema über einen einheitlichen Wissenstand verfügen. Was will die Stadt Stuttgart? Was hat sie in Planung, um dem Verkehr Herr zu werden? Dass es keinen Stau mehr geben wird, ist unrealistisch. Aber es soll durch die zusätzliche Belastung nicht noch katastrophaler werden.
Es gibt die Idee, eine Seilbahn zu bauen.
Das gehört zu den Möglichkeiten, die die Stadt Stuttgart angedacht hat. Es ist jedoch erst eine Idee, sie steht noch nicht fest. Der Bezirksbeirat hat ein Parkhaus neben dem Freibad aber abgelehnt. Ein Parkhaus ist nicht generell abgelehnt worden, nur der Standort muss besser gewählt werden.
Auf den Umbau der Filderbahnstraße wird lange gewartet. Wird sich 2018 was tun?
2018 soll’s beginnen, und zwar der obere Teil.
Was wird sich dadurch ändern?
Die Aufenthaltsqualität wird besser. Wenn Sie vom Bahnhof kommen und herunterlaufen, dann ist es wie ein Eingangstor zum Stadtbezirk. Klar, der Bus muss queren, aber es soll so sein, dass man sich gerne da aufhält und flanieren, Eis essen, sich hinsetzen kann. Fußgänger, Radfahrer und die Autos sollen vernünftig koexistieren.
Wenn werden die Bauarbeiten beginnen?
Das kann ich nicht genau sagen.
Schauen wir auf die neue Feuerwache 5, die nach Möhringen kommt. Der Bau wird teurer und später fertig.
Ja, aber solche Verzögerungen können nun mal auftreten, weil Umstände eintreten, die man so gar nicht planen kann. Wichtig ist, dass sie kommt, da es meines Erachtens eine Aufwertung für Möhringen ist. Natürlich bringt eine Feuerwache auch Lärm mit sich, aber auf den Schallschutz muss bei der Planung geachtet werden.

Unsere Empfehlung für Sie