Biberach 19-Jähriger mit Messer lebensgefährlich verletzt

Von red/dpa 

Ein 19-Jähriger ist lebensgefährlich verletzt worden, weil ihm ein 17-Jähriger mit einem Messer in den Bauch gestochen haben soll. Zwischen den Jugendlichen war es wohl zum Streit gekommen.

Die Polizei ermittelt im Fall eines blutigen Streits in Biberach. Foto: dpa/Symbolbild
Die Polizei ermittelt im Fall eines blutigen Streits in Biberach. Foto: dpa/Symbolbild

Biberach - Ein 17-Jähriger soll einem 19-Jährigen in Biberach an der Riß mit einem Messer in den Bauch gestochen haben. Das Opfer wurde lebensgefährlich verletzt. Der mutmaßliche Täter war am Mittwochabend zusammen mit einer 17-Jährigen zu Besuch bei seinem späteren Opfer.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, sei es dort zum Streit gekommen, in dessen Verlauf der 17-Jährige das Messer gezogen haben soll. Er und das Mädchen flüchteten nach der Tat. Zu einem möglichen Motiv konnte sich die Polizei zunächst nicht äußern. „Das Opfer ist noch nicht ansprechbar“, sagte ein Polizeisprecher. Der 17-Jährige schweige zum Tatvorwurf.