Bienenfreundlicher Ökostrom Hauptsache, kein Mais

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Alternative
Auch anderswo macht man Biogas aus Blühpflanzen – mit der Silphie, einem gelben Korbblütler amerikanischer Abstammung. Sie wird mehr als zwei Meter hoch. Ihr Saatgut wird von der Energiepark Hahnennest im oberschwäbischen Ostrach vertrieben. Wirtschaftlich hat die Silphie klar die Nase vorn: „Nach etwa fünf Jahren kann sie denselben Deckungsbeitrag wie Mais erreichen“, sagt die Firmensprecherin Alexandra Kipp.

Bedenken
„Uns Imkern ist Silphie zehnmal lieber als Mais. Tausendmal lieber ist mir aber Bienenstrom von Blumenwiesen mit einheimischen Pflanzen“, sagt Christoph Koch, der Landesgeschäftsführer für Baden-Württemberg beim Deutschen Berufs- und Erwerbsimkerbund. Walter Haefeker, der Präsident des Europäischen Berufsimkerverbands, sagt: „Wir wollen ja nicht unbedingt eine Monokultur durch die nächste ersetzen.“

Unsere Empfehlung für Sie