Bietigheim-Bissingen Mann wirft Schottersteine nach Verfolgern

Von mbo 

Zwei Männer verfolgen einen Dritten von der Innenstadt bis zum Bahnhof in Bietigheim-Bissingen. Dort bedrohen sie ihn wohl derart, dass er sie mit Steinen aus dem Gleisbett bewirft. Einer der Verfolger wird verletzt.

Die Polizei hat in Bietigheim-Bissingen zwei Männer festgenommen. Foto: picture alliance / Arne Dedert/Arne Dedert
Die Polizei hat in Bietigheim-Bissingen zwei Männer festgenommen. Foto: picture alliance / Arne Dedert/Arne Dedert

Bietigheim-Bissingen - Ein 22-Jähriger hat am Montagabend in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) zwei Männer mit Schottersteinen beworfen und einen von ihnen verletzt. Wie die Polizei mitteilt, hatten ein 32-Jähriger und ein weiterer Mann den 22-Jährigen von der Innenstadt bis zum Bahnhof verfolgt. Warum sie das taten, ist noch nicht geklärt. Am Bahnhof gingen die Verfolger den Mann verbal an. Er fühlte sich offenbar derart bedroht, dass er ins Gleisbett stieg und mit Steinen nach seinen Kontrahenten warf. Dass er sich dabei selbst in Gefahr brachte, war ihm wohl egal. Einer der Steine traf den 32-Jährigen am Ellenbogen und verletzte ihn leicht.

Beamte der Landespolizei stellten den 22-jährigen Steinewerfer und den 32-jährigen Verfolger in der Bahnhofshalle. Der dritte Mann war bereits geflüchtet.




Unsere Empfehlung für Sie