Bietigheim-Bissingen Nach Vesper gegriffen – Unfall mit Folgen

Polizei im Einsatz (Symbolbild) Foto: dpa/Armin Weigel
Polizei im Einsatz (Symbolbild) Foto: dpa/Armin Weigel

Er wollte nur nach seinem Vesper greifen – doch der anschließende Unfall eines Lastwagenfahrers hat ziemlich weitreichende Folgen.

Bietigheim-Bissingen - Weil er seine Vespertasche erreichen wollte, hat ein Lastwagenfahrer bei Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) in der Nacht zum Donnerstag einen folgenschweren Unfall verursacht. Wie die Polizei mitteilte, war der 50-Jährige gegen 2.30 Uhr auf der Kreisstraße 1636 in Richtung Landesstraße 1125 nach Bietigheim/Sachsenheim unterwegs. Kurz vor der Abzweigung zum Ellental wollte der Fahrer aus dem Fußraum der Beifahrerseite seine Vespertasche greifen und kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab.

Er fuhr an der Einmündung in die Schwarzwaldstraße über mehrere Verkehrsinseln, beschädigte hierbei mehrere Verkehrszeichen und fuhr zwei Ampelanlagen um. Außerdem riss er sich bei dem Unfall die Ölwanne und den Dieseltank auf, sodass Betriebsmittel ins Erdreich sickerten. Das Gespann kam im angrenzenden Grünstreifen schließlich zum Stehen.

Ausrücken mussten anschließend die Feuerwehr, Mitarbeiter der Straßenmeisterei, des Bauhofs und der Wasserbehörde des Landratsamtes. Außerdem ein Techniker für die Ampeln sowie eine spezielle Reinigungsmaschine für die Fahrbahnreinigung. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt.




Unsere Empfehlung für Sie