Bilanz ein Jahr schwarz-rotes Kabinett Zwischenzeugnis für die „GroKo“

Von StZ Online 

Ein Jahr ist die Große Koalition aus Union und SPD nun im Amt. Wir ziehen eine erste Zwischenbilanz und bewerten die Arbeit der einzelnen Minister.

16. Dezember 2013: Kanzlerin Merkel, Wirtschaftsminister Gabriel (links) und CSU-Chef Seehofer halten den frisch unterzeichneten Koalitionsvertrag in den Händen. Foto: dpa
16. Dezember 2013: Kanzlerin Merkel, Wirtschaftsminister Gabriel (links) und CSU-Chef Seehofer halten den frisch unterzeichneten Koalitionsvertrag in den Händen. Foto: dpa

Stuttgart - Am 17. Dezember 2013 wurde Angela Merkel zum dritten Mal als Kanzlerin gewählt. Noch am selben Tag wurden ihre neuen Minister vereidigt – das Bündnis von Union und SPD nahm die Regierungsarbeit auf. Ein Jahr danach ist es Zeit, eine erste Leistungsbilanz zu ziehen.

Auf den folgenden Seiten bewerten wir die Arbeit aller Regierungsmitglieder. Wir vergeben bis zu fünf Sterne:

***** = herausragend, **** = überdurchschnittlich, *** = gut, ** = Luft nach oben, * = viel zu verbessern.




Unsere Empfehlung für Sie