Die deutsche Mannschaft startet bei der EM furios – auf dem Stuttgarter Schlossplatz feierten tausende Fans. Veranstalter und Polizei ziehen Bilanz.

Den 5:1-Auftaktsieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft gegen Schottland haben Fans in der Fanzone am Schlossplatz und weiteren Public-Viewing-Orten in der Stadt gefeiert.

 

Allein die „Fan Zone Schlossplatz“ besuchten am Freitagabend 30.000 Menschen. „So fulminant, wie das Spiel war, so toll war auch die Stimmung. Aus unserer Sicht ist alles gut gelaufen“, sagte Jörg Klopfer, Leiter der Gesamtkommunikation der Veranstaltungsgesellschaft „in.Stuttgart“.

Auch laut Angaben der Polizei blieb es am Freitagabend ruhig in Stuttgart. „Der Abend verlief störungsfrei, sodass man ein positives Resümee ziehen kann“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums am Samstagvormittag der Deutschen Presse-Agentur. 

Einziger Vorfall mit Drohnen

Einziges Vorkommnis aus Behördensicht sei die Sicherstellung zweier Drohnen im Bereich der Königstraße und des Schlossplatzes gewesen. Die Besitzer hätten nach Polizeiangaben sorglos gehandelt und sich nicht ausreichend über die Rechtslage erkundigt. Ihnen drohen nun Anzeigen nach der Luftverkehrsordnung, hieß es in einer Mitteilung.