Eine 26 Jahre alte Frau verunglückt am Samstag auf der B27 bei Bisingen, zwei weitere Autos krachen dabei in das Unfallauto. Die junge Frau wird lebensgefährlich verletzt und erliegt tags darauf in einem Krankenhaus ihren Verletzungen.

Bisingen - Eine junge Autofahrerin ist nach einem Unfall auf der B27 nahe Bisingen (Zollernalbkreis) am Sonntag im Krankenhaus gestorben. Dort war sie am Samstag mit lebensgefährlichen Verletzungen eingeliefert worden, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Die 26-Jährige war nach Angaben der Polizei aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Fahrzeug von der Straße abgekommen und gegen eine Schutzplanke gekracht. Anschließend schleuderte das Fahrzeug schräg über die gesamte Fahrbahn, prallte gegen die Mittelschutzplanke und wurde von dort aus wieder auf zwei Fahrstreifen zurückgeschleudert.

Dort prallten innerhalb kürzester Zeit ein 54- und ein 31-jähriger mit ihren Autos in den Unfallwagen der Frau. Der Ältere wurde dabei schwer verletzt, der zweite Fahrer sowie seine Beifahrerin wurden leicht verletzt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Bisingen Unfall Zollernalbkreis