Blaufelden im Kreis Schwäbisch Hall Tiertransport mit knapp 180 Schweinen stürzt um

Von red/dpa/lsw 

Als ein Schweinetransporter umkippt, gelangen 50 Tiere ins Freie. Sechs Schweine werden bei dem Unfall so schwer verletzt, dass ein Tierarzt sie einschläfern muss.

Der Fahrer des Schweinetransporters verlor laut Polizei aus medizinischen Gründe die Kontrolle über das Fahrzeug. (Symbolfoto) Foto: dpa/Sebastian Gollnow
Der Fahrer des Schweinetransporters verlor laut Polizei aus medizinischen Gründe die Kontrolle über das Fahrzeug. (Symbolfoto) Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Blaufelden - Ein mit knapp 180 Schweinen beladener Tiertransporter ist bei Blaufelden (Kreis Schwäbisch Hall) verunglückt. Der 31 Jahre alte Fahrer hatte am Montag wegen eines medizinischen Problems die Kontrolle über den Lastwagen verloren, wie die Polizei mitteilte. Der Anhänger mit den Tieren sei umgestürzt. 50 Schweine gelangten dabei ins Freie. Die Feuerwehr befreite die restlichen Tiere. Sechs von ihnen erlitten so schwere Verletzungen, dass ein Tierarzt sie einschläfern musste.

Ein Rettungshubschrauber flog den Fahrer des Lasters für weitere medizinische Untersuchungen in eine Klinik. Die Polizei geht von einem Schaden im fünfstelligen Bereich aus.

Unsere Empfehlung für Sie