In Esslingen kommt es zu einem schweren Unfall, und beide Beteiligte wollen eine grüne Ampel gehabt haben. Weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Esslingen: Wer hatte Grün? Diese Frage muss die Polizei nach einem schweren Unfall am Donnerstagabend in Esslingen klären. Dabei wurden beide Beteiligten schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, war ein 31-Jähriger mit seinem Renault aus Richtung Stadtmitte kommend auf der Plochinger Straße unterwegs. Ihm kam dabei eine 83-jährige Mercedes-Fahrerin entgegen, die nach links in die Ulmer Straße abbiegen wollte.

Im Kreuzungsbereich prallten beide Autos aufeinander. Der 31-Jährige wurde dabei in seinem Renault eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Mann sowie die Mercedes-Fahrerin erlitten so schwere Verletzungen, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden mussten.

Beide gaben an, dass sie bei Grün über die Ampel gefahren waren. In die Unfallermittlungen wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt etwa 8000 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Esslingen unter der Telefonnummer 0711/3990420 zu melden.

Neuffen: Bierkiste als Verkehrshindernis

Neuffen: Nach dem Besitzer einer verloren gegangenen Bierkiste sucht das Nürtinger Polizeirevier. Die Kiste ist laut Polizei am Donnerstag auf der Kreisstraße 1241 zwischen Dettingen und Kappishäusern (Kreis Esslingen) liegen geblieben, etwa 200 Meter vor Ortsbeginn Kappishäusern.

Ein 22-Jähriger war gegen 19 Uhr auf dieser Strecke unterwegs und konnte der Kiste nicht mehr ausweichen. An seinem Wagen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 800 Euro.

Durch den Aufprall gingen die Bierkiste sowie die Flaschen zu Bruch und verteilten sich auf eine Länge von etwa 50 Metern. Zur Reinigung der Straße rückte die Feuerwehr mit einem Fahrzeug und acht Mann aus.

Das Polizeirevier Nürtingen bittet unter der Telefonnummer 07022/92240 um Hinweise zum Besitzer der Bierkiste.

Esslingen: Unbekannte stehlen Stromkabel

Esslingen: Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag von drei Baustellen im Kreis Esslingen Stromkabel entwendet. Diese haben einen Wert von mehreren tausend Euro.

Wie die Polizei berichtet, hebelten die Täter am Nussweg in Nellingen einen Verteilerkasten auf und steckten mehrere Starkstromkabel aus. Diese dienten der Stromversorgung des Krans beziehungsweise des Baucontainers.

In Esslingen schlugen die Kupferdiebe zwei Mal zu. In der Baustelle einer Schule an der Weilstraße durchtrennten die Täter ein 35 Meter langes Kabel zwischen zwei Stromverteilerkästen.

Dadurch fiel die Stromversorgung in einem Gebäudetrakt der Schule aus und es brannten mehrere Sicherungen durch. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Auf einer Baustelle an der Neckarstraße wurden zwei Kabelstränge zwischen dem Stromverteilerkasten und dem Kran beziehungsweise dem Aufenthaltscontainer durchtrennt und mitgenommen.

Esslingen: Mutmaßlichen Drogendealer festgenommen

Esslingen: Die Esslinger Polizei hat einen 28-jährigen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen.

Bei der Überprüfung eines 31-jährigen mutmaßlichen Rauschgiftdealers trafen die Fahnder in dessen Wohnung in Esslingen den 28-jährigen Mann an. Bei der Wohnungsdurchsuchung entdeckten die Polizisten in der Reisetasche des 28-Jährigen 760 Gramm hochwertiges Heroin sowie etwa ein Kilogramm Streckmittel. Das Betäubungsmittel hat einen Verkaufswert von etwa 80 000 Euro. Der polizeibekannte 28-Jährige wurde festgenommen. Er hat früher im Kreis Esslingen gewohnt und ist dann nach Norddeutschland gezogen.

Noch am Freitag wurde der Tatverdächtige laut Polizei in Untersuchungshaft genommen. Bei dem 31-jährigen ebenfalls polizeibekannten Wohnungsinhaber fanden die Ermittler nur geringe Mengen Marihuana. Er wurde ebenfalls festgenommen, ist jedoch inzwischen wieder auf freiem Fuß.

Malmsheim: Einbrecher klauen Bienenstich und Wurst

Malmsheim: Ein paar Stück Bienenstich und eine Packung Wurst hat ein Einbrecher-Trio am frühen Freitagmorgen in Malmsheim (Kreis Böblingen) erbeutet.

Wie die Polizei berichtet, brachen die unbekannten Täter gegen 3.30 Uhr die Eingangstür einer Bäckerei an der Bachstraße auf. Bei der Suche nach Beute mussten die Eindringlinge feststellen, dass in den Betriebsräumen keinerlei Barmittel aufbewahrt wurden.

Sowohl die Kasse, als auch der Tresor standen offen und weckten deshalb keine Begehrlichkeiten. Ersatzweise machte sich das Trio danach wohl an den Kleiderspinden der Angestellten und an einer Kühltruhe zu schaffen.

Gestohlen wurde nach den bisherigen Erkenntnissen wohl nur ein paar Stück Bienenstich, sowie eine Packung Wurst. Eine 55-jährige Lieferantin ertappt das Trio beim Verlassen der Bäckerei.

Die Personen rannten deshalb in Richtung Kirchstraße davon und verschwanden. Eine Beschreibung der Einbrecher konnte die Zeugin leider nicht abgeben.

Dennoch leitete die Polizei umgehend eine größere Fahndung ein, die schlussendlich aber ohne Erfolg blieb. Durch den Einbruch entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Renningen unter der Telefonnummer 07159/80450 entgegen.

Böblingen: Erwischter Ladendieb muss Führerschein abgeben

Böblingen: Doppeltes Pech hatte am Donnerstagnachmittag ein 42-Jähriger in Böblingen. Wie die Polizei mitteilt, hatte er zunächst versucht in einem Getränkemarkt am Röhrer Weg zwei Flaschen Spirituosen zu entwenden.

Als die Polizei sich deswegen mit ihm unterhielt, erwähnte der mutmaßliche Ladendieb, dass er kurz zuvor mit seinem BMW auf den Parkplatz des Getränkemarktes gefahren sei. Da er allerdings deutlich nach Alkohol roch, mussten die Polizisten ihre Ermittlungen ausweiten.

Nach einem Alkoholtest, der einen Promillewert deutlich jenseits der Einpromille-Grenze ergab, musste er auch noch eine Blutprobe und das Abnehmen seines Führerscheins über sich ergehen lassen.

Böblingen: Fußgänger übersieht Auto und wird angefahren

Böblingen: Schwerwiegende Folgen hat die Unachtsamkeit eines 78 Jahre alten Fußgängers am Freitagmittag in Böblingen nach sich gezogen.

Wie die Polizei mitteilt, überquerte der Senior die Steinbeisstraße ohne auf den Verkehr zu achten und lief genau vor einen in Richtung Berliner Straße fahrenden BMW. Der Mann wurde über die Motorhaube des Autos geschleudert. Schwerverletzt musste er in ein Krankenhaus gebracht werden. Zur Höhe des Sachschadens am BMW liegen der Polizei noch keine Erkenntnisse vor.



Schorndorf: Drei Mädchen mit Auto erfasst und geflüchtet

Schorndorf: Eine Autofahrerin hat am Mittwochabend in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) mehrere Fußgänger erfasst und ist anschließend geflüchtet.

Wie die Polizei berichtet, war sie mit einem größeren silbergrauen Auto kurz vor 18 Uhr auf der Karlstraße in Richtung Arnoldgalerie unterwegs. Sie überfuhr den Fußgängerüberweg kurz nach dem Bahnhof – obwohl sich dort gerade drei Mädchen befanden, die auf diesem in Richtung Innenstadt gingen.

Glücklicherweise wurden die drei 15-jährigen Mädchen nur leicht verletzt. Die Unfallverursacherin hielt kurz an, flüchtete dann jedoch mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Arnoldgalerie.

Zeugen, die Angaben zu der Unfallverursacherin machen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Schorndorf, Telefonnummer 07181/2040, zu melden.

Backnang: Verkehrsrowdy gefährdet 25-Jährige massiv

Backnang: Ein unbekannter Verkehrsrowdy hat am späten Donnerstagabend eine 25-jährige Autofahrerin zwischen Backnang und Murrhardt (Rems-Murr-Kreis) massiv gefährdet.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Vorfall zwischen 21.20 Uhr und 21.40 Uhr. Der bislang unbekannte Fahrer einer blauen Mercedes C-Klasse hatte die Autofahrerin auf der Bundesstraße 14 und der Landesstraße 1066 zwischen Backnang-Strümpfelbach und Murrhardt mehrfach bist zum Stillstand ausgebremst.

Zuvor war er ohne Sicherheitsabstand sehr dicht aufgefahren. Als die 25-Jährige den Mercedes nach einem Ausbremsmanöver überholen wollte, beschleunigte dieser sein Fahrzeug, so dass die Frau gezwungen war stets neben ihm zu fahren.

Er passte seine Geschwindigkeit jeweils so an, dass die Frau weder hinter ihm einscheren, noch überholen konnte. Erst als ein Auto entgegenkam, ermöglichte der Unbekannte kurz vor einem Unfall das Einscheren.

Die Polizei sucht den entgegenkommenden Autofahrer, sowie weitere Zeugen zu dem Vorfall. Hinweise nimmt das Polizeirevier Backnang, Telefonnummer 07191/9090, entgegen.

Dem Verkehrsrowdy droht im Falle seiner Ermittlung ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung, sowie der Führerscheinentzug und eine Meldung an die Führerscheinstelle.

Waiblingen: Einbrecher wirft Gegenstände in Garten

Waiblingen-Neustadt: Gar nicht zufrieden mit seiner Beute war offenbar ein Einbrecher, der am Donnerstag ein Einfamilienhaus in Waiblingen-Neustadt (Rems-Murr-Kreis) heimgesucht hat. Er warf mehrere Gegenstände von einem Balkon in den Garten.

Wie die Polizei berichtet, gelangte der Täter zwischen 12.30 Uhr und 22.20 Uhr in das Haus am Schneiderweg, indem er mit einem Stein ein Fenster einwarf. Anschließend durchsuchte er mehrere Räume.

Bevor er das Haus verließ, warf er mehrere Gegenstände in den Garten. Dort er schaute er sie sich offenbar auch noch einmal an, bevor er sich endgültig entfernte.

Ob der Einbrecher letztendlich auch etwas entwendet hat, ist bislang nicht bekannt. Der Sachschaden liegt bei ungefähr 500 Euro.

Göppingen: Nacht der offenen Türen durch Stromausfall

Göppingen: Ein Stromausfall hat am frühen Freitagmorgen zu einem Polizeieinsatz in Göppingen geführt.

Eine Störung in der Hochspannungsleitung hatte gegen 4 Uhr im Industriegebiet Ost die Alarmanlagen eines Museums und zweier Einkaufsmärkte ausgelöst.

Die eintreffenden Polizeistreifen stellten fest, dass durch den Stromausfall Eingangstüren automatisch geöffnet worden waren. Drei Objekte wurden daraufhin von den Beamten untersucht. Der zuständige Stromversorger und die Sicherheitsfirmen wurden informiert.

Gingen: 85-Jährige von Trickdieb beklaut

Gingen: Eine 85-Jährige ist am Donnerstagmittag in ihrer Wohnung in Gingen (Kreis Göppingen) von einem Trickdieb beraubt worden.

Wie die Polizei mitteilt, gelangte der Täter in die Wohnung der allein lebenden Rentnerin, indem er vorgab, Schäden am Kamin untersuchen zu müssen. In einem unbemerkten Moment entwendete er aus einer Schublade eine Silberkette mit Anhänger.

Der Mann ist etwa 1,70 Meter groß, hat einen grauschwarzen Vollbart und trug eine helle Schildmütze. Hinweise zu dem Trickdieb erbittet die Polizei in Geislingen unter der Telefonnummer 07331/93270.

Steinheim/Murr: Brand in Mehrfamilienhaus

Steinheim/Murr: Ein technischer Defekt an einem Elektrogerät hat am Donnerstagabend einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Richard-Wagner-Straße in Steinheim an der Murr (Kreis Ludwigsburg) ausgelöst. Durch den Brand wurde niemand verletzt.

Laut Polizei stand das Gerät in einem Gemeinschaftskellerraum im Untergeschoss des Gebäudes. Nachdem die Hausbewohner den Rauch im Treppenhaus bemerkt hatten, verständigten sie die Feuerwehr. Die Bewohner wurden zeitweise in einem nahe gelegenen öffentlichen Gebäude untergebracht und versorgt, konnten aber nach der Belüftung des Hauses wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 100.000 Euro. Die Feuerwehr Steinheim war mit acht Fahrzeugen und 46 Einsatzkräften vor Ort.

Lesen Sie mehr zum Thema

Esslingen Neuffen Waiblingen